Games.ch

Xbox Series X mit Dynamic Latency Input

Niedrige Latenz sehr wichtig

News Michael Sosinka

Microsoft ist es mit der Xbox Series X besonders wichtig, bei Eingaben über den Controller die Latenz extrem niedrig zu halten.

Screenshot

Jason Ronald (Partner Director of Program Management bei Team Xbox) ist auf "Dynamic Latency Input" eingegangen, eine neue Technologie, die auf der Xbox Series X zu einer bestmöglichen Spielerfahrung führen soll. Besonders niedrige Latenzzeiten sind für Microsoft demnach sehr wichtig.

"Einer unserer Schwerpunkte ist, dass die Spieler wirklich eine geringe Latenzzeit benötigen und die präziseste und reaktionsschnellste Steuerung wünschen. Was wir also wirklich getan haben, ist, dass wir die gesamte Pipeline analysiert haben, um wirklich jeden Bereich zu identifizieren, in dem wir die Latenzzeit reduzieren können. Der Dynamic Latency Input (DLI) ist eine neue Technologie, die wir eingeführt haben, und die es dem Spiel tatsächlich ermöglicht, die aktuellsten Eingaben des Spielers zu erhalten," so Jason Ronald, wobei vor allem bei 120 FPS, was die Xbox Series X ja unterstützt, eine extrem niedrige Latenz entscheidend sei. Die Features von HDMI 2.1 sind dabei ebenfalls hilfreich. "Und es geht wirklich darum, dass der Spieler jederzeit dieses grossartige, eindringliche Erlebnis hat," heisst es.

Jason Ronald ergänzt: "Wir sind wirklich stolz auf die Erfahrung, die wir heute mit der Xbox One erreicht haben, aber wenn wir an die nächste Generation denken, wussten wir, dass wir uns wirklich darauf konzentrieren mussten, so viel Latenz wie möglich zu eliminieren."

Quelle: wccftech.com

Kommentare