Games.ch

Auch Xbox Series X soll Ladezeiten eliminieren

Wie bei PlayStation 5

News Michael Sosinka

Genau wie Sony mit der PlayStation 5 möchte auch Microsoft mit der Xbox Series X auf Ladezeiten am besten komplett verzichten.

Screenshot

Sony hat schon mehrfach darüber gesprochen, dass man mit der PlayStation 5 die Ladezeiten stark verkürzen oder komplett abschaffen möchte. Microsoft will das mit der Xbox Series X nicht anders machen. Xbox Partner Director of Program Management, Jason Ronald, sagte: "Es geht wirklich darum, den Entwicklern die Werkzeuge und Möglichkeiten zu geben, um die Hardware so effizient wie möglich zu nutzen. Ein gutes Beispiel dafür ist auf der Solid-State-Drive-Seite. Wir haben im Grunde die Grenze dessen erreicht, was mit dem traditionellen Rotationslaufwerk möglich ist. Wir sind im Grunde genommen an der oberen Grenze der erreichbaren Rohleistung angelangt. Wir haben also in NVMe-SSDs investiert und geben den Entwicklern darüber hinaus eine Menge neuer Möglichkeiten an die Hand, um die Ladezeiten praktisch zu eliminieren."

Er ergänzte: "Egal, ob das ein Level-basiertes Spiel ist und ich von Level 1 zu Level 2 wechsle, oder ob man an ein massives Open-World-Spiel denkt und tatsächlich von einem Ende der Welt zum anderen schnellreisen oder teleportieren möchte, ich sollte diese Lade-Erfahrung nicht haben müssen, die mich aus der Immersion herausholt. Das ist alles möglich mit einigen der Investitionen, die wir auf der I/O-Seite getätigt haben."

Kommentare