Games.ch

Warum ein direkter Nachfolger zu Zelda: Breath of the Wild?

Producer Eiji Aonuma liefert Begründung

News Video Michael Sosinka

Es gibt ein "The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2", weil der Serien-Producer Eiji Aonuma das bekannte Hyrule nochmals besuchen wollte.

Screenshot

Nintendo hat auf der E3 2019 einen direkten Nachfolger zu "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" angekündigt. Doch warum hat man sich dieses Mal dafür entschieden? Der Serien-Producer Eiji Aonuma ist darauf eingegangen: "Einer der Gründe, warum wir eine Fortsetzung erschaffen wollten, war, weil ich dieses Hyrule nochmals besuchen und diese Welt erneut nutzen wollte, während ich neues Gameplay und neue Geschichte einfüge." Zudem liess Eiji Aonuma durchblicken, dass es wieder DLCs geben könnte, ähnlich wie beim Vorgänger.

Es gibt übrigens das Gerücht, dass "The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2" einen Koop-Modus mit Link und Zelda haben könnte. Eiji Aonuma wollte das weder bestätigen noch ausschliessen. Zudem wollte er nicht klar darauf antworten, ob Zelda spielbar sein wird.

Kommentare