Games.ch

Zelda: Twilight Princess HD offenbar kein 1:1-Remake

Welche Änderungen gibt es?

News Michael Sosinka

Nintendo wird beim kommenden Remake "The Legend of Zelda: Twilight Princess HD" anscheinend einige Anpassungen vornehmen.

Screenshot

"The Legend of Zelda: Twilight Princess HD" stellt offenbar kein 1:1-Remake dar, natürlich abgesehen von der verbesserten Grafik. Die japanische Famitsu hat einen neuen Bericht zu dem Spiel veröffentlicht, der zwar keine unbekannten Informationen liefert, aber dafür ist ein neues Bild sehr interessant.

Auf dem Bild sieht man offenbar, dass in der "Lanayru Province" nur 12 "Tears of Light" gesammelt werden müssen. Im Original waren es 16. Es ist möglich, dass die Zahl auch in den anderen Gebieten geändert wurde. Und natürlich stellt sich jetzt die Frage, welche Anpassungen Nintendo sonst noch vorgenommen hat. Laut Amazon soll das "Wolf Link"-amiibo jedenfalls einen exklusiven Dungeon freischalten. Ein "Hero Mode" wurde ebenfalls erwähnt, genau so wie ein Inventar-Management über das Wii U-Gamepad. "The Legend of Zelda: Twilight Princess HD" wird am 4. März 2016 für die Wii U erscheinen.

Kommentare