Aliens: Colonial Marines Alles eine Frage der Geschichte - Gearbox und die Aliens

News · 07. Mai 2012 · 13:23h 2012-05-07T13:23:00+02:00 · Flo () · Quelle

Vorsichtig schleicht der bis an die Zähne bewaffnete Marine um die Ecke, sein Sturmgewehr im Anschlag. Der Puls rast, während sich der Mann vorsichtig und einen Schritt nach dem anderen vorwärts bewegt. Ein leises Klirren lässt ihn zusammenzucken. Das Gewehr zuckt hin und her auf der Suche nach dem Ursprungsort des Geräusches. Plötzlich fängt es über dem Kopf des Soldaten an zu kreischen und ein schwarzes "Ding" fällt dem zu Tode geängstigten Menschen auf den Rücken... solche oder zumindest ähnliche Situationen erwarten den Spieler von "Aliens: Colonial Marines". In einem Interview mit Gearbox Chef Randy Pitchford, sprach dieser nun über den Zusammenhang zwischen dem Spiel und den Alien-Filmen 2 und 3.

Video abspielen

Aliens: Colonial Marines
Wie der Namen des Spiels schon verrät, dreht sich hier alles um den Kampf zwischen den Aliens und den Marines. Inhaltlich wurde dieses Thema schon in dem Film "Aliens: Die Rückkehr" verwendet, aber danach nur noch annährend in "Alien 4" fortgesetzt. Daher soll das Spiel auch dazu dienen, etwaige Lücken in der Historie der Aliens-Filme zu schliessen. Während Ridley Scott derzeit mit "Prometheus - Dunkle Zeichen" an der Vorgeschichte der Saga arbeitet, möchte Gearbox mit dem Spiel eine eigene, aber storytechnisch nach "Aliens: Die Rückkehr" angesiedelte Geschichte erzählen.

Laut Randy Pitchford war es sogar eine Vorbedingung zum Spiel, dass die Geschichte innerhalb der Storyline angesiedelt sein muss. Sozusagen der nächste Schritt in der Alien-Mythologie.

Aliens: Colonial Marines

So besucht man nicht nur Schauplätze aus den Filmen, sondern erfährt auch, was mit den Protagonisten derselbigen passiert ist. Wer die Filme kennt, weiss zum Beispiel, dass der Android Bishop in "Aliens: Die Rückkehr" auf einem Raumschiff in zwei geteilt wird und nur dessen Oberleib "überleben" konnte. Der Unterkörper aber befindet sich noch immer genau da, wo er zurückgelassen wurde.

Daher darf man sich nicht wundern, wenn man im Laufe des Spiels diesen irgendwo herumliegen sieht. Überhaupt strotzt das Spiel nur so von Anspielungen auf die Filme.

"Aliens: Colonial Marines" erscheint bereits kommenden Herbst für den PC wie auch die Xbox 360 und PlayStation 3.


Alle Aliens: Colonial Marines News

Kommentare (0)

Um Kommentare abgeben zu können musst du dich einmalig registrieren.


GAMES.CH - Features

Diese Titel sollten in keiner PS3-Sammlung fehlen!

GAMES.CH - Features

Top 10 iOS-Spiele mit Controller-Support