Games.ch

Splatterhouse

Das Gemetzel ist gestartet

News Roger

"Splatterhouse" bezieht seine Inspiration aus dem gleichnamigen Arkade-Hit aus dem Jahr 1988. "Splatterhouse" kombiniert instinktgetriebene, adrenalinreiche Kämpfe mit Horrorelementen, um ein bahnbrechendes Thrash und Gore-Erlebnis zu liefern – in bester B-Horror-Movie Manier.

In "Splatterhouse" begibt sich Student Rick Taylor auf eine Rettungsmission, um seine Freundin Jennifer aus den Händen des trügerischen Wissenschaftlers Dr. West zu befreien. In dessen mysteriösen, heruntergekommenen Haus sieht sich Rick grausamen Monstern gegenüber, die von Dr. West gesteuert werden. In seiner Not wendet er sich an eine mystische Maske, die ihm all die Kräfte verspricht, die er für die Befreiung von Jennifer benötigt. Schliesslich setzt er die so genannte „Terror Maske“ auf und verwandelt sich dadurch in einen rasenden Moloch, der mit purer, unerbittlicher Gewalt und Zerstörung alles niedermäht, was sich ihm in den Weg stellt.

"Splatterhouse" bietet Spielern zahlreiche Möglichkeiten, ihre Gegner mit extremen Gore-Effekten zu erledigen, zum Beispiel durch nekrotische Energieattacken, den unglaublichen Berserker-Modus und das Arsenal klassischer "Splatterhouse" -Waffen. Darüber hinaus gibt es die ultimativen „Splatter Kills“, die es Spielern ermöglichen, ihre Gegner zu zertrümmern, aufzuspiessen oder in blutige Stücke zu reissen.

In "Splatterhouse" stehen ausserdem „Survival Arenas“ zur Verfügung. Das sind freispielbare Bereiche, in denen man sich 20 immer stärker werdenden Wellen grotesker Monster entgegen stellt. Man beginnt die Runden mit vollen Lebenspunkten und schlachtet sich Runde um Runde durch immer neue Gegner, um seine Nekro-Energie aufzuladen. Nach und nach erhält man weitere Nekro-Angriffe und heilt sich durch die „Splatter Siphon“-Heilfähigkeit, um bis zur nächsten Runde zu bestehen. Am Ende jeder Arena-Herausforderung erhält man Blut zur Belohnung, das man in weitere Nekro-Angriffe investieren kann.

"Splatterhouse" verfügt über einen lizenzierten Soundtrack, bei dem viele bekannte Metal-Bands vertreten sind. Ausserdem kann man die originale "Splatterhouse" -Trilogie freischalten und „Survival Arenas“ spielen. Kurzum: "Splatterhouse" ist ein Fest aus Metal und Gore.

Kommentare