Games.ch

Resident Evil: Operation Raccoon City

Hinfort mit euch, ihr Bugs! - Spiel-Patch veröffentlicht

News Flo

Eigentlich sollte die "Resident Evil"-Serie für nervenaufreibende Schock- und Schreckmomente stehen, doch liess Capcom die Serie in den letzten Jahren mehr und mehr zu einer fast schon reinen Shooter-Serie verkommen. Durch "Resident Evil: Operation Raccoon City" ist das leider auch. Dummerweise macht selbst dieses Spiel nicht wirklich Spass, da es nur so vor Fehlern strotzt. Ein nun veröffentlichter Patch soll dem Ganzen Abhilfe verschaffen.

ScreenshotBesonders die KI-Kameraden ähnelten im Spiel eher wie daher gelaufene Strohpuppen mit eben nichts anderem im Kopf als dummes Stroh. Auch das Matchmaking-System war für Fehler stark empfänglich. Mal funktionierte hier etwas nicht, mal konnte keine Verbindung aufgebaut werden und so weiter. Doch verspricht Capcom mittels eines neuen Patches dem Ganzen entgegenzuwirken. Dumm nur, das selbst ein Patch dem Spiel wieder das, was es einmal war nicht zurückzugeben kann: richtigen Survival-Horror. So ist das Ganze nur ein reiner Fehler-Horror.

Patchnotes:

  • Improved matching. Easier to connect and added each user's NAT info to main menu for easier troubleshooting.
  • Matchmaking from invites improved.
  • Ally AI improved
  • Enemy AI and responses improved
  • Adjusted various elements of weaponry, including ammo count, knockdown distance, weapon respawn times etc
  • Improved aiming/fire accuracy
  • Items can be picked up while dashing
  • Infinite CQC combo addressed (can't string together endless attacks)
  • Players can take cover immediately following a dive
  • Also a fair number of bugs addressed

Kommentare