Games.ch

Mojang

Microsoft offenbar an Übernahme für zwei Milliarden Dollar interessiert

News Daniel

Derzeit jagt eine sehr interessante Meldung durchs Netz: So soll offenbar Microsoft an der Übernahme von Entwickler Mojang, verantwortlich für "Minecraft", interessiert sein. Ein entsprechender Deal könnte dem Gerücht zufolge in Kürze abgeschlossen werden.

Screenshot

So soll das Wall Street Journal von einer Person mit „Wissen in dieser Angelegenheit“ erfahren haben, dass Microsoft derzeit in ernsthaften Gesprächen mit Mojang hinsichtlich einer Übernahme steht. 

Diese nicht näher genannte Quelle gab zudem bekannt, dass dabei zwei Milliarden US-Dollar von Microsoft geboten werden und ein entsprechender Deal bereits noch in dieser Woche unterzeichnet werden könnte. 

Weder Microsoft noch Mojang wollten sich zu diesem Gerücht bislang äussern. 

Mojang konnte mit "Minecraft" bislang 54 Millionen Kopien verkaufen – ein solcher Erfolg ist sonst nur Triple-A-Titel, wie zum Beispiel der "Call of Duty"-Reihe, vorbehalten. Die erste Version, welche von Markus „Notch“ Persson entwickelt wurde, startete 2011 am PC, mittlerweile findet sich "Minecraft" aber auch auf PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One und Xbox 360 wieder. Zudem soll eine Version für die PlayStation Vita in Kürze erscheinen. 

Zuletzt äusserte sich Mojang zu Übernahmegerüchten im Jahr 2013. Damals hiess es, dass man laufend von „jedem grösseren Studio“ Übernahmeangebote erhält, man jedoch kein Interesse an einem Verkauf hat. Eventuell hat sich diese Einstellung nun geändert.

Wir werden euch in dieser Angelegenheit selbstverständlich auf dem Laufenden halten. 

Passend zum Thema:Gewinnt eine "Minecraft" für die Xbox One 

Kommentare