Games.ch

Assassin's Creed als Spielzeug

Ubisoft kooperiert mit LEGO-Konkurrenten

News Michael Sosinka

Um die Kinder mit der "Assassin's Creed"-Marke vertraut zu machen, wird jetzt auch Spielzeug vom LEGO-Konkurrenten MegaBloks verkauft.

ScreenshotDie "Assassin's Creed"-Spiele sind eigentlich nicht für Kinder geeignet, da werden einfach zu viele Kehlen aufgeschlitzt, aber Ubisoft will die Marke auch dem jüngeren Publikum etwas näher bringen. Deswegen kooperiert der Publisher jetzt mit dem LEGO-Konkurrenten MegaBloks, um entsprechendes Spielzeug in die Läden zu bringen. "Es ist genauso wie mit der Marke Herr der Ringe, die Bücher, Shadow of Mordor, LEGO. Es ist eine riesige Marke und innerhalb dessen gibt es verschiedene Erlebnisse, die auf bestimmte Zielgruppen zugeschnitten sind," so der Brand Manager Yannick Spagna. Entsprechend wurde das Design der Charaktere natürlich für das jüngere Publikum angepasst.

Wie er ergänzte, wäre sogar ein "Assassin's Creed"-Videospiel für Kinder möglich: "Wenn man darüber nachdenkt, hätten wir sogar ein Assassin's Creed Spiel für Kinder machen können. Stellen sie sich ein Lego-Spiel vor. Es würde bedeuten, eine Menge ändern zu müssen. Ich habe LEGO Lord of the Rings stundenlang gespielt, und man tötet Charaktere, aber man tötet eben keine Menschen, weil es LEGO-Charaktere sind." MegaBloks hat übrigens auch schon Lizenzen von Activision ("Call of Duty") und Microsoft ("Halo") bekommen.

Kommentare