Games.ch

Dragon Valley 2015 für Battlefield 4

Zusammen mit der Erweiterung Legacy Operations

News Michael Sosinka

Die aus "Battlefield 2" bekannte Karte "Dragon Valley" wird neue für "Battlefield 4" aufgelegt. Sie erscheint zusammen mit der kostenlosen Erweiterung "Legacy Operations".

DICE hat bekannt gegeben, dass die Karte "Dragon Valley 2015" für "Battlefield 4" erscheinen wird. Die Map kommt zusammen mit der kostenlosen Erweiterung "Legacy Operations" für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 heraus. Der Release erfolgt in diesem Jahr. Man kennt "Dragon Valley" bereits aus "Battlefield 2", aber für den vierten Teil wurden zahlreiche Anpassungen vorgenommen.

"Einige Dinge mussten bei der Neugestaltung verändert werden. Nach heutigen Standards hatte Battlefield 2 eine geringe Sichtweite, und die Originalkarte war nach diesen Einschränkungen aufgebaut. Hier haben wir uns einiges einfallen lassen. Zunächst haben wir das Terrain in vertikaler Hinsicht ausgebaut, damit es einem realen chinesischen Flusstal näher kommt und um mehr Terrain-Okklusion für lange Distanzen zu erhalten, insbesondere auf der Insel in der Mitte. Dann wurde eine dynamische Wolken-Ebene hinzugefügt, die nicht nur eine willkommene Abgrenzung zwischen Luft- und Bodenbereich liefert, sondern auch hilft, weit Entferntes auf Bodenebene zu verdecken," so die Entwickler.

Das Eroberungs-Setup beinhaltet zudem mehr Flaggen als jede andere Karte in "Battlefield 4". DICE hat jedoch darauf geachtet, das Gameplay der alten Fassung beizubehalten. Weiterhin wird auf der Map der Rush-Modus angeboten, der im Original noch nicht als Spielmodus zur Verfügung stand. Leider wird "Dragon Valley 2015" nicht für die Xbox 360 und die PlayStation 3 veröffentlicht.

Der Grund: "Wir wollten mit Dragon Valley 2015 wirklich in die Vollen gehen, alles ein ganzes Stück grösser machen, als es derzeit bei Battlefield 4 der Fall ist. Deshalb haben wir uns entschieden, uns auf die leistungsfähigeren Plattformen zu konzentrieren. Das soll nicht heissen, dass wir Spieler auf der Xbox 360 und PlayStation 3 nicht mehr mit wichtigen Updates unterstützen. Aber bei Dragon Valley wollten wir eben einmal etwas neues ausprobieren. Wir sind sicher, dass Ihr den Unterschied sehen werdet, wenn ihr es spielt."

Kommentare