Games.ch

Call of Duty: Black Ops 3 und Need for Speed auf PS4 am erfolgreichsten

Haben PCler kein Interesse an Shootern?

News Michael Sosinka

Wenn es um die britischen Retail-Verkäufe von "Call of Duty: Black Ops 3" und "Need for Speed" geht, dann hat die PlayStation 4 die Nase vorne.

Screenshot

GfK Chart Track hat sich zu der Verkaufsperformance von "Call of Duty: Black Ops 3" und "Need for Speed" geäussert. Das gilt allerdings nur für Grossbritannien. Laut den Marktforschern entfallen 67 Prozent der Verkäufe von "Need for Speed" auf die PlayStation 4. Die Xbox One kommt somit auf einen Marktanteil von 33 Prozent. Für den PC ist das Rennspiel noch nicht erschienen.

Bei "Call of Duty: Black Ops 3" ist der Abstand etwas kleiner. Hier sind es 48 Prozent für die PlayStation 4 und 43 Prozent für die Xbox One. Danach folgen die Xbox 360 (5 Prozent) und die PlayStation 3 (3 Prozent). Die PC-Version kommt nur auf einen Marktanteil von einem einzigen Prozentpunkt. Mögen PC-Spieler etwa kein "Call of Duty" mehr? GfK Chart Track ermittelt keine Download-Verkäufe und auf dem PC ist Steam sehr dominant. Das dürfte also ein Grund für diesen niedrigen Wert sein und wahrscheinlich sieht es nicht ganz so schlimm für die PC-Fassung aus.

Kommentare