Games.ch

Entwickler des neuen Ghostbusters-Spiels pleite

Entwicklung in nur 8 Monaten?

News Michael Sosinka

Fireforge Games, das das neue "Ghostbusters"-Spiel entwickelt hat, ist nur wenige Tage nach dem Release pleite gegangen.

Fireforge Games, welches das neue "Ghostbusters"-Spiel entwickelt hat, hat Insolvenz angemeldet. Es wurde im Jahr 2011 vom Ex-Blizzard-Mitarbeiter Tim Campbell gegründet. "Ghostbusters" war das erste Projekt, das von Fireforge Games veröffentlicht werden konnte. Laut einer Person, die daran gearbeitet hat, wurde es in nur acht Monaten entwickelt.

Fireforge Games hat Schulden in Höhe von knapp 12 Millionen US-Dollar bei Tencent angehäuft. Im Laufe der Jahre hat das Studio die Entwicklung von zwei MOBAs angefangen (Codename "Zeus" für Razer und Codename "Atlas" für Tencent). Beide Titel wurden nicht fertiggestellt. Fireforge Games wurde ebenfalls von Min Productions verklagt, das dem Razer-CEO Min-Liang Tan gehört. Es geht um die Nichterfüllung von Verträgen.

Quelle: kotaku.com

Kommentare