Games.ch

ReCore inspiriert von Zelda und Metroid

Release weiterhin im Frühjahr 2016

News Michael Sosinka

Wie die Entwickler verraten haben, wurde "ReCore" für die Xbox One von Spielen wie "Metroid" und "The Legend of Zelda" inspiriert.

Screenshot

Auf E3 2015 hat Microsoft das höchstinteressante "ReCore" für die Xbox One angekündigt. Für die Entwicklung sind die Armature Studio verantwortlich, die vom ehemaligen Director der Retro Studios ("Metroid Prime") gegründet wurden. Darüber hinaus ist Keiji Inafune ("Mega Man"-Schöpfer, arbeitet auch an "The Mighty No. 9") beteiligt. In den letzten Monaten haben wir jedoch nichts mehr von dem Projekt gehört.

Jetzt hat sich Mark Pacini, der Mitbegründer von Armature Studio, zu Wort gemeldet und verraten, dass man bei "ReCore" von Spielen wie "Metroid" und "The Legend of Zelda" inspiriert wurde. Zudem erwähnte er, dass man anfangs gar nicht von einer Zusammenarbeit mit Microsoft überzeugt war, vor allem wegen der misslungenen ersten Präsentation der Xbox One. Aber das hat sich geändert, da es keinen Zwang gab, Kinect oder SmartGlass zu integrieren. Es kommen nur Features rein, die Sinn ergeben. "ReCore" soll im Frühjahr 2016 für die Xbox One erscheinen.

Kommentare