Games.ch

Tomb Raider

Trotz erfolgreichem Verkauf ist Square Enix enttäuscht

News Flo

"Tomb Raider" zählt schon jetzt zu den absoluten Gewinnern des Jahres. Abgesehen von "BioShock Infinite" ist es keinem Spiel gelungen, gleich am ersten Verkaufswochenende hundertausende Kopien zu verkaufen. Dennoch zeigt sich Square Enix enttäuscht.

ScreenshotBereits in den vergangenen Tagen haben wir darüber berichtet, dass Square Enix erstmals seit Jahren seine Gewinnerwartungen nach unten korrigieren musste. Dabei hätte niemand gedacht, dass es tatsächlich an den geringen Verkaufszahlen von "Tomb Raider" liegen könnte.

Genau das ist aber der Fall. Zumindest teilweise. Auch "Sleeping Dogs" und "Hitman: Absolution" hatten bei den Spielern nicht für den erhofften "Impact" gesorgt.

Folgend seht ihr, wie häufig sich die Spiele bis dato verkauft haben:

  • Sleeping Dogs - 1,75 Millionen
  • Hitman: Absolution - 3,6 Millionen
  • Tomb Raider - 3,4 Millionen

Kommentare