Games.ch

Gamester spielt: Assetto Corsa

Das ist kein Rennspiel, sondern eine Simulation!

News turbowins

Der Entwickler KUNOS Simulazioni präsentiert mit «Assetto Corsa» eine Rennsimulation der allersten Güte. 90+ Autos (Marken wie Ferrari, Lotus, Maserati, BMW, Mercedes Benz, Ford, …) wollen von Euch über 15 Laser gescannte Rennstrecken wie Silverstone, Nordschleife, Monza gefahren werden.

Dazu lassen sich die Strecken mannigfaltig konfigurieren. Ihr tretet gegen 15 andere Rennfahrer an (auch Online). Die Physik-Engine wartet mit Reifenflachstellen, Temperaturzyklen, Graining und Blasenbildung auf.

In den Modi wartet eine Karriere mit Rennwochenenden, diversen Klassen und Special Events auf Euch, zudem gibt es Drag Races und Drift Modus.

Leider gibt es keine Tag- und Nacht-Zyklen, keine Wetterwechsel und Tearing und karge Menüs schwächen den optisch knapp guten Eindruck. Auch ist der Rennprogress teilweise nicht sofort ersichtlich und CPU-Gegner fahren teilweise in der letzen Runde unnötigerweise in die Box.

Doch Rennpuristen können dies alles verschmerzen. Denn: Kein Konsolenrennspiel kann mit derart perfektem Fahrverhalten aufwarten. Wer Lenkrad und Pedale zu Hand und Fuss hat, erhält hier einen fahrerischen Traum. Jedes Auto fühlt sich anders und dabei gleichzeitig richtig an. Auch die Motoren heulen mächtig auf und sorgen hier für luxeriöse Rennatmosphäre. Kurzum: Wer eine Rennsimulation sucht und das Drumherum nicht so entscheidend ist, wird hier nicht nur fündig, sondern überglücklich. (raf)

Besucht uns unter

gamester.tv
twitch.tv
facebook.com
twitter.com
oder abonniert uns in iTunes

Kommentare