Games.ch

Gran Turismo 5

So läuft die GT Academy 2012 in der Schweiz ab...

News Roger

Wie wir bereits gestern Abend berichtet haben, wurde die GT Academy 2012 von Nissan und PlayStation gestartet. Die vierte Ausgabe des Wettbewerbs, der das Virtuelle zur Realität werden lässt, steht allen Besitzern einer PlayStation 3.

Ihr müsst lediglich die brandneue GT Academy-Qualifikationsherausforderung aus dem PlayStation Store herunterladen. Auch in diesem Jahr wird es wohl eine lange Liste an Teilnehmern geben - davon sind wir von GAMES.CH garantiert. Dass sich eine Teilnahme lohnt, darüber besteht kein Zweifel. Etwa doch? Dann schaut euch die Bilderstrecken der letzten Jahre an!

Die Qualifikation:

Das in acht Phasen gegliederte Online-Qualifikationsformat wurde eigens vom legendären "Gran Turismo"-Erfinder Kazunori Yamauchi entwickelt und nimmt Spieler und Motorsportfans mit auf eine unterhaltsame und spannende Reise. Screenshot

Die Vielfalt der Herausforderungen spiegelt die verschiedenen fahrerischen Fähigkeiten wider, die man benötigt, um die Kunst des Profi-Rennsports zu meistern. Acht Wochen haben die Teilnehmer Zeit, um diese adrenalingeladenen Fahrwettbewerbe zu absolvieren – von den Hochleistungsautos mit Hinterradantrieb von Nissan über das Meistern der Kurvenfahrttechniken bei Höchstgeschwindigkeiten bis zum Aufstellen von Rundenzeiten bei nassen und problematischen Bedingungen.Screenshot

Egal, ob ihr "Gran Turismo" zum ersten Mal spielt oder ein abgebrühter PlayStation-Racer seid – die GT Academy-Qualifikation bietet euch allen ein tolles Rennsporterlebnis. Dabei könnt ihr nicht nur gegen die besten GT5-Fahrer antreten, sondern auch Freunde, Kollegen und Familienmitglieder herausfordern und mit eurer (hoffentlich guten) Leistung prahlen. Natürlich könnt ihr die Punktzahlen über die PSN-Freundeliste verfolgen.

"Dieses Mal haben wir das Qualifikationsformat der GT Academy als Teil der ‚Gran Turismo‘-Reihe in völlig neuen Ausmassen und für verschiedenste Gamer-Typen entwickelt. Dieser Titel ist zwar kostenlos, aber es ist ein eigenständiges Projekt, das zwischen GT5 und GT6 steht.""Für mich war der einzig richtige Weg für die vierte Ausgabe der GT Academy ein Format, das nicht nur eingefleischte Fans von Gran Turismo anzieht, sondern auch diejenigen anspricht, die noch nie zuvor einen Fahrsimulator ausprobiert haben. Es soll den Spielern die Möglichkeit geben, in Rennen einzutauchen und die Spannung und den Spass von Zeitrennen zu erleben."Kazunori Yamauchi, Präsident von Polyphony Digital

"Es ist toll zu sehen, dass eine Auswahl an Nissan-Wagen zur diesjährigen Online-Qualifikationsphase hinzugefügt wurde. Ausserdem sind die neuen Herausforderungen beeindruckend, die das eigentliche Ziel der GT Academy verfolgen: PlayStation-Spieler in richtige Rennfahrer zu verwandeln. Yamauchi-sans Wissen und Leidenschaft für das Renn-Genre ist in den verschiedenen Stufen dieses spannenden Spezial-Downloads von Gran Turismo gut zu erkennen.""2012 haben mehr Leute als je zuvor die Möglichkeit, von der virtuellen Welt auf echte Nissan-Wagen umzusteigen und sie im jeweiligen nationalen Finale und dann im Race Camp zu fahren. Es macht uns Mut, dass sie dank dieser neuen ‚virtuellen‘ Qualifikationsherausforderungen besser vorbereitet sein werden als jemals zuvor."Darren Cox, General Manager von Nissa n in Europa

Jeder aus einem teilnehmenden Land, der mindestens 18 Jahre alt ist, einen Führerschein besitzt und nach den Nutzungsbedingungen teilnahmeberechtigt ist, kann bei der GT Academy 2012 mitmachen. Screenshot

Die Online-Qualifikation der GT Academy läuft in Europa bis in die Nacht zum Montag, den 25. Juni 2012 (Ende am 25. Juni um 0:59 Uhr MESZ). Die schnellsten 16 Online-Spieler aus der Schweiz qualifizieren sich für den nationalen Finalrunden-Event.

Maximal 16 weitere Plätze im nationalen Finale werden über eine Reihe von "GT5-Live-Events" besetzt.

Insgesamt zwei Sieger aus der Schweiz werden das Race Camp der GT Academy in Silverstone besuchen – ein "Trainingslager" für künftige Rennfahrer. Der "GT Academy"-Meister des Jahres 2012 wird dann eines der modernsten Fahrertrainingsprogramme der Welt absolvieren, um schliesslich in einem Nissan 370Z GT4 mit kompletter Rennmodifikation beim prestigeträchtigen 24-Stunden-Rennen von Dubai anzutreten.

Kommentare