Games.ch

Assassin's Creed: Liberation (HD)

Wer erinnert sich hier eigentlich an Eveline? Desmond ist es nicht ... oder?

News Flo

Desmond Miles ist der Charakter der gesamten "Assassin's Creed"-Geschichte. Zwar stehen meist Ezio und Altaïr im Mittelpunkt, doch ohne Desmond würden die Zwei nur unwichtige Rollen in dem ewigen Kampf zwischen Templer und Asassine spielen. Doch wer zum Teufel steckt hinter Eveline?

ScreenshotDas Prinzip des Animus ist bereits seit dem ersten "Assassin's Creed" klar. Hier wird dem Spieler erklärt, dass eine Person Erinnerungen an seine Vergangenheit, seine Ahnen in den DNA-Strängen besitzt. Der Animus filtert diese Informationen heraus und lässt eine Person dementsprechend in die Haut seines Vorfahrens schlüpfen. Im Falle von Desmond Miles waren das Ezio Auditore da Fireneze und Altaïr Ibn-La'Ahad. In "Assassin's Creed 3" kommt nun auch Connor Kenway hinzu.

Screenshot

Mit "Assassin's Creed 3: Liberation" taucht jedoch ein weiterer Charkater auf, der von einer Person im Animus verkörpert wird. Wer jedoch dahinter steckt, ist noch unklar. Doch laut Schreiberling Jill Murray ist das auch bewusst so gehalten und soll ein Teil des Mysterium um "Assassin's Creed" sein.

Screenshot

Während bei den bereits genannten Figuren klar ist, dass es sich um Vorfahren von Desmond handelt, bleibt der Nachfahre noch unbekannt. Es ist nur klar, dass es sich bei der Person, die in die Rolle von Eveline schlüpft, von Abstergo entführt wurde. Aber im Grunde bleiben die genauen Details alle im Dunkeln verborgen.

Kommentare