Games.ch

Details zum Crossplay von Call of Duty: Modern Warfare

Post-Launch-Inhalte auf allen Plattformen gleichzeitig & Day-One-Vorteil für PS4

News Video Michael Sosinka

Die Entwickler von "Call of Duty: Modern Warfare" haben sich etwas genauer zum Crossplay geäussert, das in Kürze in der Beta getestet wird.

Am Wochenende wird bekanntlich die Crossplay-Beta von "Call of Duty: Modern Warfare" stattfinden, weswegen sich Infinity Ward zu dem Feature geäussert hat. Demnach wird das Crossplay-Matchmaking auf der Eingabemethode basieren. Wer mit Maus und Tastatur spielt, wird entsprechend mit anderen Spielern vermittelt, die auf diese Steuerung setzen. Das gilt natürlich auch für den Controller. Dabei ist es egal, ob man auf PC, Xbox One oder PlayStation 4 unterwegs ist.

Allerdings kann man sich ebenfalls bewusst für eine Lobby entscheiden, in der es keinen Filter für die gewählte Steuerungsart gibt. Wenn man Crossplay aktiviert, darf man laut Infinity Ward ausserdem von kürzeren Wartezeiten ausgehen. Weiterhin ist es möglich, Cross-Platform-Parties und entsprechende Freundeslisten zu erstellen, während alle Multiplayer-Modi das Crossplay unterstützen werden, auch Inhalte, die nachgereicht werden.

Zum Post-Launch-Content heisst es: "Die meisten Gameplay-Inhalte nach dem Start, einschliesslich neuer Multiplayer-Karten, neuer Multiplayer-Modi, Special Ops-Missionen und mehr, werden auf allen Plattformen gleichzeitig veröffentlicht." Konkrete Details sollen noch folgen.

Und dann gibt es noch das: "Zum ersten Mal in unserer Partnerschaft mit PlayStation werden PS4-Spieler einen spannenden Tag-1-Vorteil haben." Wie dieser aussieht, wurde leider noch nicht verraten. "Call of Duty: Modern Warfare" wird am 25. Oktober 2019 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare