Gaming-Persönlichkeiten: Ron Gilbert - Special

Erfinder der SCUMM-Engine, Schöpfer von "Monkey Island", Entwickler-Nomade ...

Artikel Sönke Siemens

Im zweiten Teil unseres Specials zum Thema Gaming-Persönlichkeiten widmen wir uns Ron Gilbert, einer langjährigen Koryphäe des Adventure-Genres. Wir skizzieren, wie seine Karriere bei LucasArts begann, und erklären, warum er eines Tages vorrangig Kinderspiele entwickelte und wie er später zum Entwickler-Nomaden wurde, der uns zuletzt den Hit "Thimbleweed Park" bescherte.

Ron Gilbert kommt am 1. Januar 1964 zur Welt und kann sich schon im Alter von 13 Jahren für Computerspiele begeistern. Auslöser ist ein von seinem Vater - damals Physik-Professor an der Eastern Oregon University - mitgebrachter Hewlett-Packard-Taschenrechner, den Gilbert dazu nutzt, eigene kleine Spiele zu programmieren. Neben seinem Talent fürs Programmieren ist Gilbert grosser Filmfan, insbesondere bei allem, was mit "Star Wars" zu tun hat. Das Ganze geht sogar so weit, dass er und sein Kumpel Tom McFarlane im Alter von 14 Jahren anfangen, Kurzfilme zu drehen, denen sie dann Namen wie "Stars Blasters" oder "Tomorrow Never Came" geben.

Screenshot

Nach seinem Schulabschluss verschlägt es Gilbert zunächst an das Eastern Oregon State College. Sein Studium tritt dabei jedoch schnell in den Hintergrund, denn schon damals verbringt er einen Grossteil seiner Zeit mit der Entwicklung eines Programms namens Graphics BASIC - einer Erweiterung für das C64-Programmier-Tool BASIC. Bereits nach kurzer Zeit gelingt…

Jetzt weiterlesen mit GAMES.CH Plus

Mit GAMES.CH plus erhältst du spannende Zusatzinhalte (Reportagen, Interviews und Specials) und unterstützt die Arbeit unserer Redakteure.

Falls du Sunrise Mobile Kunde bist, kannst du GAMES.CH plus kostenlos über dein Smart-Device nutzen. Hinweis: Unter Umständen musst du dazu dein WiFi-Zugriff deaktivieren.

Jetzt GAMES.CH plus Abo abschliessen.

Kommentare

Features Artikel