Games.ch

PvP-Modus von Ghost Recon Breakpoint enthüllt

Trailer & Infos zu Ghost War - Termin für Beta

News Video Michael Sosinka

Ubisoft hat auf der gamescom 2019 den "Ghost War"-PvP-Modus für "Ghost Recon Breakpoint" enthüllt und Infos verraten.

Ubisoft enthüllte heute während des Inside Xbox-Livestreams auf der gamescom 2019 den PvP-Modus für "Ghost Recon Breakpoint". "Ghost War" wird ab dem 4. Oktober 2019 für alle Spieler verfügbar sein und nach dem Start regelmässig mit neuen Inhalten versorgt. Spieler, die "Ghost Recon Breakpoint", einschliesslich "Ghost War", testen möchten, können sich für die Beta qualifizieren, die vom 5. bis zum 8. September 2019 auf PC, Xbox One und PlayStation 4 stattfinden wird. Alle Spieler, die eine der Editionen des Spiels vorbestellen, erhalten Zugang zur Beta. Zudem wurden ein neuer Trailer und Gameplay gezeigt.

Es heisst: "Ghost War ist eine intensive 4v4-Erfahrung, die auf dem taktischen Squadplay aus der Ghost Recon-Serie basiert, bei der Strategie und Teamarbeit ebenso wichtig sind wie Fertigkeiten. Beim Start können die Spieler vier verfügbare Klassen wählen: Sturmsoldat, Panther, Scharfschütze und Sanitäter. Alle Klassen erfüllen spezifische Rollen, während sie in einer offenen Spielwelt auf sechs einzigartigen Karten auf Gegner treffen. Neue Funktionen, wie die neue Deckungsmechanik, die aus der Kampagne übernommen wurden, geben dem Spielerlebnis zusätzliche Tiefe."

Beim Start stehen zwei verschiedene Modi zur Verfügung:

  • Eliminierung ist ein intensiver Team-Deathmatch-Modus, in dem die Spieler das feindliche Team jagen und eliminieren müssen und in dem die neue, immer kleiner werdende Kampfzone die Spieler zwingt, sich ihren Gegnern zu stellen.
  • Sabotage ist einasymmetrischer Bombenmodus, bei dem Angreifer eine Bombe an einem der vorgesehenen Standorte platzieren und erfolgreich zünden müssen, während Verteidiger versuchen, sie aufzuhalten.

Ubisoft ergänzt: "Zum ersten Mal wird ein neuer Modus nahtlos in Ghost Recon Breakpoint integriert. Mit dem neuen gemeinsamen Fortschrittsystem wird jeder Spieler im PvE und PvP mit dem gleichen Charakter vorankommen und seine freigeschalteten Klassen, Fertigkeiten, Anpassungsgegenstände und Waffen in beiden Modi behalten. Für den PvP-Modus wird eine spezifische Abstimmung durchgeführt, um für alle Spieler ein faires und skillbasiertes Erlebnis zu gewährleisten.

"Ghost War profitiert von Erkenntnissen, die das Entwicklerteam während mehr als zwei Jahren Unterstützung im PvP-Modus von Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands sammeln konnte. Das Team hat mehrere Verbesserungen auf Grundlage des Feedbacks der Spieler eingeführt, wie beispielsweise verbesserte Erkennungsmechanismen, und die Klasseneinschränkungen pro Team beseitigt. In Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint wird Ghost War auch mit eigenen Servern, reduzierten Ladebildschirmen und verbessertem Matchmaking ausgestattet sein," so der Publisher weiter.

Es wird ausserdem erwähnt: "Des Weiteren wird Ghost War nach dem Start umfangreiche Unterstützung erhalten. Zusätzlich zu den regelmässigen Updates und Verbesserungen des Balancings plant das Entwicklerteam in Zukunft neue Karten, neue Klassen, neue Waffen und sogar neue Modi und Events, um die Erfahrung im Laufe der Zeit zu erweitern und zu aktualisieren." "Ghost Recon Breakpoint" wird am 4. Oktober 2019 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare