Games.ch

Die Sims 4: An die Uni! bestätigt

Neueste Erweiterung vorgestellt

News Release-Termin Michael Sosinka

Electronic Arts und Maxis haben heute mit "An die Uni!" die neueste Erweiterung für "Die Sims 4" offiziell enthüllt.

Electronic Arts und Maxis haben heute die neue Erweiterung "Die Sims 4: An die Uni!" angekündigt. Sie wird am 15. November 2019 für den PC sowie am 17. Dezember 2019 für die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. "Ob dein Sim sich nun an der historischen Universität von Britechester oder dem modernen Foxbury Institut einschreibt, er wird auf jeden Fall eine tolle Zeit mit seinen Kommilitonen geniessen," heisst es, wobei auch ein Trailer zu sehen ist.

Features von Die Sims 4: An die Uni!

  • Willkommen, Studenten:Für neue Studenten gibt es eine ganze Menge zu entdecken! So müssen sich z. B. entscheiden, ob sie auf dem Campus oder abseits wohnen möchten, und sie können das Universitätsgelände auf dem Fahrrad erkunden - deine Sims werden auf jeden Fall äusserst beschäftigt sein, wenn sie dieses neue Kapitel in ihrem Leben aufschlagen. Was steht sonst noch auf dem Lehrplan? Lies einfach weiter!
  • Richte dich ein: Wenn dein Sim bei der guten alten Universität von Britechester oder dem Foxbury Institut eingeschrieben ist, wird es Zeit, ein Wohnheim zu suchen (falls er auf dem Campus wohnen möchte). Verbringe doch etwas Zeit in den Gemeinschaftsräumen oder lerne in der Bibliothek. Mit dem Fahrrad kann dein Sim die gesamte Uni und alles, was sie zu bieten hat, erkunden! Und er sollte auf jeden Fall mit dem Uni-Bedarf aus dem Campus-Kiosk zeigen, wie stolz er auf seine neue Universität ist!
  • Fachgebiete: Beim Studium dreht sich alles um Kurse, und deinem Sim steht eine grosse Auswahl zur Verfügung. Biologie? Klar. Computerwissenschaften? Aber sicher doch. Gaunerei? Seltsam, aber jaaa! Dein Sim muss an Vorlesungen teilnehmen, Semesterarbeiten einreichen und Präsentationen halten. Und natürlich wirkt es sich auf seine Endnoten aus, ob er am Unterricht teilnimmt oder schwänzt. Je mehr er lernt, desto besser schneidet er später im Beruf ab, also sollte er nicht faulenzen, wenn er einmal erfolgreich sein möchte.
  • Ausserschulische Aktivitäten: Und wie heisst es doch so schön? Arbeit alleine macht auch nicht glücklich, stimmt's? Wenn dein Sim einmal nicht die ganze Nacht für eine wichtige Prüfung büffelt, möchte er vielleicht Soft-Pong spielen, mit seinen Mitbewohnern abhängen oder sich einer Schulorganisation für Robotik, Debattieren oder Kunst anschliessen. Es kursieren auch Gerüchte, dass ein rätselhafter Geheimbund neue Mitglieder suchen soll, aber darüber wissen wir leider nichts (zwinker, zwinker).
  • Persönlichkeit entwickeln: Als Student kann dein Sim herausfinden, wer er wirklich ist, und seinen persönlichen Stil finden. Mit der Einrichtung seines Wohnheimzimmers kann er seine Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. Von Postern bis hin zu Mini-Kühlschränken (für den wichtigen Mitternachtssnack) kann er in seinem Zimmer die perfekte Atmosphäre zum Lernen oder Abhängen schaffen. Und wenn es um persönlichen Stil geht, kannst du ihn gestylt oder sportlich-bequem zum Unterricht schicken, die Entscheidung liegt bei dir!
Quelle: www.ea.com

Kommentare