Games.ch

Splatoon ohne Voice-Chat

Was ist der Grund?

News Michael Sosinka

"Splatoon" ist zwar ein Online-Multiplayer-Shooter, doch Nintendo verzichtet ganz bewusst auf einen Voice-Chat, weil sich die Spieler oft beschimpfen.

Screenshot

"Splatoon" ist in erster Linie ein Multiplayer-Shooter mit einem Online-Modus, aber Nintendo und die Entwickler verzichten auf den üblichen Voice-Chat, der normalerweise Standard in dem Genre ist. Doch warum wird dieses wichtige Feature weggelassen? Der Co-Director Yusuke Amano hat das beantwortet: "Wenn ich Online-Games gespielt habe, habe ich die negativen Dinge nicht gemocht, die mir die Leute gesagt haben, du bist Dreck, geh weg. Also wollten wir uns auf die positiven Aspekte des Online-Gamings konzentrieren."

Das Fehlen des Voice-Chats in "Splatoon" hat also keine technischen Gründe und die Entwickler wollen damit eine neue Zielgruppe ansprechen. Eine Stummschaltung hätte da nicht gereicht. "Ihr dürft mich nicht falsch verstehen. Ich leugne nicht, dass man mit Chats in Online-Spielen Spass haben kann. Aber wie ich schon sagte, wir möchten neue Leute erreichen," so Yusuke Amano weiter. "Splatoon" wird am 29. Mai 2015 für die Wii U erscheinen.

Kommentare