Games.ch

Motocross Madness

Starte deine Motocross-Karriere

Test Julienne Stucki getestet auf Xbox 360

Abgefahrene Tricks wie die Motocross-Stars Nate Adams oder Cordova zaubern? Mit dem eigenen Avatar ist das in „Motocross Madness“ möglich. Und noch viel mehr: Über eine Karriere als Motocross-Fahrer bis hin zum chilligen Düsen auf Offroadstrecken ist alles möglich. Wir waren für euch auf der Teststrecke.

Sand, so weit das Auge reicht. In den Dünen Ägyptens scheint die Sonne und das Flimmern der Hitze lässt erahnen, wie heiss es ist. Die Landschaft, in der sich Pyramiden mit Palmen abwechseln, kommt Abenteuerlust auf. Der stahlblaue Himmel spiegelt sich auf dem Tank des Motorrades und in der Luft liegt der Geruch von Benzin. Die Motocross-Fahrer sind an der Startlinie aufgereiht und können kaum den Start abwarten, um über die Piste zu rasen. Sie lassen die Motoren ihren kräftigen Enduros aufheulen. Dann der Count Down: 3, 2, 1, los! Das Abenteuer ist gestartet.

Der eigene kleine Avatar startet als erstes im Karriere-Modus, wo erste Drifts und Stunts gemacht, sowie die Wirkung des Turboboosts erlebt werden. Nach zwei erfolgreich abgeschlossenen Testrunden folgt der Eintritt in den Bike Club. Freunde können sich in diesem Bike Club messen oder einander helfen, Ziele zu erreichen, indem die erreichten Werte kombiniert werden. Der Multiplayer ist in diesem brandneuen Motocross-Spass stark eingebettet. Sei es beim kollegialen Wettbewerb im Bike Club oder auf der Rennstrecke auf der bis zu acht Teilnehmer (Xbox Live) gegen einander antreten.Screenshot

Als Master Chief ein Wheelie machen

Durch den Freundestreff und dass die knuffigen Avatare als Spielfiguren - oder viel mehr als coole Biker - die Piste stürmen, ist „Motocross Madness“ ein soziales und freundliches Spiel. Zwar ärgert sich der Avatar heftig und lässt all seine Frustration nach einem schlechten Rennen raus, ist jedoch rasch zufriedenzustellen, wenn durch die offenen Welten wie Ägypten, Australien oder Island gestreift wird. Das Freiheitsgefühl ist unvergleichbar. Hier können Münzen und Totenköpfe gesammelt werden, um zusätzliche Biker-Strecken und Goodies freizuschalten. Münzen und zusätzliches Geld können an Events verdient werden. Je nach Erfolg gibt es noch Goodies oben drauf.Screenshot

Kommentare