Games.ch

Bloodstained: Ritual of the Night wird auf der Switch nicht ruckeln

Auf der PAX East 2019 gab es Probleme

News Michael Sosinka

Die Switch-Version von "Bloodstained: Ritual of the Night" lief auf der PAX East 2019 in Boston nicht besonders gut. Aber man muss sich keine Sorgen machen.

Auf der PAX East 2019 in Boston war die Switch-Version von "Bloodstained: Ritual of the Night" spielbar, aber die Besucher waren aufgrund der dürftigen Performance wenig begeistert. Wie jetzt aber die Entwickler klargestellt haben, lag das daran, dass die Konsolen in kleinen Containern ohne Lüftung verstaut waren, weswegen es zu grossen Hitzeproblemen kam.

Das Statement: "Wir hatten auf der Messe ein Problem mit der Switch-Version, was viel Aufmerksamkeit auf sich zog. Aufgrund der Art und Weise, wie die Konsolen für die Demo in geschlossenen Containern aufbewahrt wurden, kam es zu einem erheblichen Überhitzungsproblem. Dies führte dazu, dass das Spiel Framerate-Probleme hatte und nicht so reibungslos lief, wie wir es uns gewünscht hätten. Derselbe Build (und auch die nachfolgenden) ist viel stabiler, wenn die Konsole nicht überhitzt ist. Seit der Messe gab es zudem Optimierungen zur Vorbereitung auf die Zertifizierung (ein laufender Prozess)."

Details zur Switch-Version

  • Undocked: 720p (fest) / 30 FPS
  • Docked: 720p (dynamisch) / 30 FPS mit zusätzlichen Effekten / Visuals usw.

"Bloodstained: Ritual of the Night" wird im Sommer 2019 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch erscheinen.

Kommentare