Games.ch

Möglicherweise Alpha von Call of Duty 2020 geleakt

Trägt den Codenamen The Red Door

News Gerücht Michael Sosinka

Möglicherweise wurde die Entwickler-Alpha von "Call of Duty 2020" geleakt, die den Codenamen "The Red Door" trägt.

Screenshot

Es gab schon zahlreiche Gerüchte darüber, was das neue "Call of Duty" sein könnte. Dabei wurde öfters erwähnt, dass das Spiel etwas mit "Black Ops" und dem Kalten Krieg zu tun haben könnte. Vietnam könnte ebenfalls eine Rolle spielen. Zuletzt kam "Call of Duty Black Ops: Cold War" als Name auf. Über die Seite PS4Patches.com, die Patches/Updates für PlayStation 4-Titel erfasst, die in Sonys Netzwerk hochgeladen werden, wurde womöglich eine Alpha von "Call of Duty 2020" geleakt, die den Codenamen "The Red Door" (oder "The Breach") trägt, was auf den Kalten Krieg hindeuten könnte.

Dataminer haben eine Title-Card entdeckt, auf der einfach nur das Logo von "Call of Duty: Black Ops" zu sehen ist, während Activision Blizzard offenbar bemüht ist, Bilder davon, die über Social-Media verbreitet werden, zu sperren. Es kann natürlich sein, dass die Title-Card nicht mehr aktuell ist und das Spiel anders heissen wird. Oder es geht um ein Remake des ersten Teils? Aus dieser Entwickler-Alpha von "Call of Duty 2020" wurde ansonsten nicht viel mehr herausgelesen, obwohl die Dateigrösse 71,4 GB beträgt und Verweise auf vier Hauptmodi bietet: Kampagne, Multiplayer, Warzone und Zombies. Da der Shooter von Treyarch (mit Unterstützung von Sledgehammer und Raven Software) entwickelt wird, wäre eine Rückkehr der Zombies wenig überraschend.

Quelle: wccftech.com

Kommentare