Games.ch

Operation Apokalypse Z für Call of Duty: Black Ops 4 verfügbar

Zwei neue Trailer

News Video Michael Sosinka

Activision und Treyarch haben "Operation Apokalypse Z" für "Call of Duty: Black Ops 4" veröffentlicht, zuerst auf der PlayStation 4.

"Operation Apokalypse Z" für "Call of Duty: Black Ops 4" ist auf der PlayStation 4 verfügbar, weitere Plattformen folgen in einer Woche. Unter den neuen Inhalten sind der bei Fans beliebte Spezialist "Reaper", der sein "Black Ops 4"-Debüt gibt, drei Multiplayer-Maps, eine unheimliche Stimmung auf der "Blackout"-Map und eine Vielzahl thematisch passender Personalisierungsobjekte und Ausstattung. Ausserdem kehrt man in dem neuen Zombies-Erlebnis "Alpha Omega" in die Äther-Story zurück.

"Wir verfügen über ein Team wahnsinnig talentierter Geschichtenerzähler, das über 10 Jahre lang packende Zombies-Erlebnisse erschaffen hat. Wir wollten mit dieser Phantasie jeden Modus von Black Ops 4 weiter verfeinern, und darum freuen wir uns darauf, dass die Spieler Operation: Apokalypse Z jetzt selbst erleben können," erklärt Dan Bunting, Co-Studioleiter bei Treyarch. "Dieses Team besteht aus Veteranen, die mit jedem neuen Erlebnis immer ihre bestmögliche Arbeit abliefern wollen. Dieses Mal ist da keine Ausnahme - Operation: Apokalypse Z strotzt nur so vor Kreativität und Leidenschaft von allen, um unsere Fans vollständig in unsere einzigartige Untoten-Welt eintauchen zu lassen."

"Wir können es kaum noch erwarten, dass die Zombies-Fans Alpha Omega, mit dem wir zu unserer Äther-Story zurückkehren, endlich erleben können und die Chance bekommen, sowohl die Primis- als auch die Ultimis-Crew in einem einzigartigen Gameplay-Mix spielen zu können, der durch unsere Community inspiriert wurde," ergänzt Mark Gordon, Co-Studioleiter bei Treyarch. "Diese Map ist über 4-mal grösser und bietet mehr Dialoge als das Nuketown, das die Spieler früher gespielt haben. Zusammen mit allem anderen in Operation: Apokalypse Z ist diese Saison die aufregendste, die wir je hatten."

Kostenlose Inhalte von Operation: Apokalypse Z

  • Neue Blackout-Updates: Mit dem Start der Zombie-Apokalypse ist der wolkenlose Himmel der Blackout-Map einer sehr viel untoteren Stimmung gewichen. Zombies haben der Landschaft fast sämtliches Leben geraubt, während die noch Lebenden Zuflucht im dichten Nebel suchen. Die Spieler schwelgen in vertrauten Zombies-Bildern und -Klängen, während sie ums Überleben kämpfen. Ausserdem herrscht nun Nacht auf der Blackout-Map 'Alcatraz' - neben den neuen Zombies-Gegnern. Zu einem späteren Zeitpunkt debütieren dann, als weiterer Teil der Operation, brandneue Zombie-Blackout Modi, inklusive Pandemie und Alcatraz Horde.
  • Neuer Spezialist: Reaper gibt sein Black Ops 4-Debüt und ist im Multiplayer und in Blackout spielbar. Reaper ist ein hochmoderner Kampfroboter mit einem soliden Kampfstil, wenn er die Sense schwingt, eine extrem starke Zweihand-Minigun mit verheerendem Beschuss. Dieser bei Fans beliebte Spezialist verfügt ausserdem über einen Radarschleier, der den Feind daran hindert, seine Minikarte zu nutzen, und einen Sensorpfeil, mit dem er Bereiche auf der Minikarte des Feindes komplett sperren kann.
  • Neue Schwarzmarkt-Ausstattung: Der Schwarzmarkt hat Nachschub mit einer Vielzahl neuer Waffentarnungen, Outfits, Gesten und Zubehör für Operation: Apokalypse Z bekommen. Darunter sind auch neue Waffen, etwa die Spezial-Sekundärwaffe Reaver C86 Armbrust, die Daemon 3XB-Meisterkunst, die Argus-Schrotflinte aus Black Ops III, die MOG 12 MKII und das Vendetta MKll, die Spieler erlangen und meistern können.
  • Neue Zombies-Features: Operation: Apokalypse Z führt auf allen Zombies-Maps neue Extras und Elixiere ein, um neue Gameplay-Varianten zu ermöglichen, sobald sie ausgerüstet und aktiviert werden.

Für Besitzer des Black Ops-Pass

  • Neue Multiplayer-Map Der Schatten: Eine verschneite Map, die in einem Dorf in den österreichischen Alpen angesiedelt ist - im Schatten der Burg „Eisendrache“ aus der Äther-Zombies Story. Die Kämpfe finden in einer Mischung aus hellen und dunklen Bereichen statt. Spieler werden hier ständig in Nahkämpfe verwickelt.
  • Neue Multiplayer-Map Remnant: Eine grosse Map im „Museum für übernatürliche Geschichte“ tief in den Sümpfen von Louisiana, in dem historische Artefakte nach Chaos und Blut dürsten. Remnant mit dem Portal, das Spieler ans andere Ende der Map befördert, ist für Kämpfe auf mittlere Distanz ausgelegt, während längere Sichtlinien das Äussere des Museums flankieren.
  • Neu gemasterte Multiplayer-Map Havana: Havana, die Neuinterpretation eines Klassikers aus Call of Duty: Black Ops, ist eine Map mittlerer Grösse, angesiedelt in einer sonnigen kubanischen Stadt, in der die Spannungen des Kalten Krieges greifbar sind. Die Map ist Z-förmig gestaltet, was zu einer Mischung aus Nahkämpfen und Gefechten aus der Distanz führt.
  • Neues Zombies-Erlebnis Alpha Omega: Die Äther-Story fortsetzend, lässt Alpha Omega die Spieler erstmalig als die originalen, bei den Fans beliebten Zombie-Charaktere vom Primis- und Ultimis-Cast einsteigen. Die Fans erhalten durch die Zusammenführung beider Zeitlinien neue Einblicke in die Geschichte. Es gilt, Horden neuer Zombies-Gegner abzuwehren, Herausforderungen zu meistern und neue Geheimnisse in einem bis zum Schluss wilden Erlebnis zu lüften.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare