Games.ch

Far Cry 4

Ubisoft äussert sich zum angeblichen Rassismus

News Sharlet

Es ist ja noch gar nicht so lange her, seit das offizielle Cover-Motiv für das kommende "Far Cry 4" veröffentlicht wurde. Kurz darauf musste sich das Entwickler- und Publisher-Unternehmen Ubisoft auch schon die ersten Vorwürfe anhören.

ScreenshotDas Cover präsentiert einen weissen Mann, der wiederum seine Hand auf einen Kopf eines anderen Mannes legt. Dieser zweite Mann ist dunkelhäutig, was so einige Leute auf den Plan ruft, Ubisoft könne mit diesem Cover eine rassistische Botschaft übermitteln. Noch dazu trägt der dunkelhäutige Mann auf dem Cover eine Granate in der Hand, was die Vorwürfe noch zusätzlich anfeuern dürfte.

Der Creative Director Alex Hutchinson hat sich nun allerdings via Twitter gemeldet und betont, dass das Bild nicht den Protagonisten von "Far Cry 4" zeigt. Man solle aufgrund des Covers bitte keine voreiligen Schlüsse ziehen.

Viel mehr hat Ubisoft dazu derzeit noch nicht gesagt, daher bleibt abzuwarten, ob sich diese Vorwürfe wieder beruhigen werden, oder inwiefern es hier noch weitere Kritik hageln wird.

Hast du schon unseren Artikel des Tages gelesen?

Stronghold: Crusader 2 
Mehr Old-School-Strategie, weniger Feature-Flut

Kommentare