Games.ch

Grounded bekommt Modus ohne Spinnen

Für Spieler mit Arachnophobie

News Michael Sosinka

Das Survival-Koop-Spiel "Grounded" wird einen Modus bieten, in dem die Spinnen entfernt werden. Das ist für Spieler mit Arachnophobie eine gute Nachricht.

Screenshot

Microsoft und Obsidian Entertainment werden in das Survival-Koop-Spiel "Grounded" einen Modus einbauen, der ohne Spinnen auskommt. Deswegen kann der First-Person-Titel auch von Personen gespielt werden, die unter Arachnophobie leiden und mit den Tieren so gar nichts anfangen können. Allerdings ist offenbar noch nicht ganz klar, ob dieser Modus von Anfang an verfügbar sein wird. "Grounded" wird am 28. Juli 2020 für den PC (Steam-Early-Access) und die Xbox One (Xbox Game Preview) erscheinen.

Die Spielbeschreibung: "In Grounded schrumpfen Spieler auf die Grösse einer Ameise und versuchen, in der Mikrowelt eines Vorstadthinterhofs zu überleben. Sie suchen nach lebensrettenden Ressourcen und bauen schützende Stützpunkte aus Alltagsgegenständen, die sie auf dem Hof finden. Spieler leben Seite an Seite mit grossen, friedlichen Insekten. Um zu überleben, müssen sie sich aber gleichzeitig gegen riesige, feindliche Bewohner des Hinterhofs zur Wehr setzen."

Es wird ergänzt: "Grounded erzählt eine spannende Geschichte, die durch die Umgebung beeinflusst wird. Der Titel spielt in einer vielseitigen und offenen Spielwelt, in der Spieler ihr eigenes Abenteuer gestalten. Aufgaben, die bei menschlicher Grösse noch leicht erscheinen, werden als Winzling in dieser gefährlichen Hinterhoflandschaft zur echten Herausforderung. Im neuen Titel bewegen sich Spielerinnen und Spieler durch die vertraute und doch fantastische Welt allein oder zu viert im kooperativen Mehrspieler-Modus. Enge Zusammenarbeit ist ein Muss, um Missionen zu erfüllen und in der aufwändig detaillierten Welt zu bestehen."

Kommentare