Games.ch

HTC Vive Cosmos angekündigt

Laut Nvidia über 4 Millionen verkaufte PC-VR-Headsets

News Video Michael Sosinka

Mit HTC Vive Cosmos wurde auf der CES 2019 in Las Vegas ein neues VR-Headset angekündigt, das die Dinge vereinfachen soll.

Auf der CES 2019 in Las Vegas wurde das neue VR-Headset HTC Vive Cosmos, enthüllt, das sich mit dem PC und auch mit Smartphones verbinden lässt. Das Lighthouse-Trackingsystem, das man von HTC Vive kennt, ist nicht an Bord. Stattdessen wird auf integrierte Tracking-Kameras an der Vorderseite der VR-Brille gesetzt. Diese sollen die Raumbewegung und die Motion-Controller erfassen.

Die Vorderseite der VR-Brille kann hochgeklappt werden, falls man selbst sehen will, was im Zimmer geschieht. Der Trailer zeigt, dass man HTC Vive Cosmos neben dem PC auch mit einem Smartphone verbinden kann, aber Details zu den verschiedenen Möglichkeiten wurden noch nicht verraten. Die Ganze Ankündigung war ohnehin nur ein erster Teaser. Insgesamt wird eine einfachere Handhabung angepeilt, die den VR-Einstieg erleichtern soll. Auf der CES 2019 wurde eine Entwicklerversion vorgestellt, die im Frühjahr 2019 an die Studios ausgeliefert wird. Zu Preis und Verfügbarkeit werden später im Jahr die Infos genannt.

Ebenfalls auf der CES 2019 in Las Vegas erwähnte Nvidia im Rahmen seiner Pressekonferenz, dass bisher mehr als vier Millionen PC-VR-Headsets verkauft wurden, wozu natürlich auch HTC Vive oder Oculus Rift zählen. Da die Zahl nicht direkt von den Herstellern der VR-Brillen stammt und man nicht weiss, woher Nvidia die Info hat, sollte man damit noch ein wenig vorsichtig umgehen.

Quelle: vrodo.de

Kommentare