Games.ch

LEGO Star Wars: The Skywalker Saga offener als bisherige Spiele

Ambitioniertes Projekt

News Michael Sosinka

"LEGO Star Wars: The Skywalker Saga" soll offener und ambitionierter ausfallen als bisherige "LEGO"-Spiele, sagt der Game-Director.

Screenshot

Der Game-Director James McCloughlin (TT Games) hat in einem Interview verraten, dass "LEGO Star Wars: The Skywalker Saga" offener als bisherige "LEGO"-Spiele ausfallen wird. So kann man beispielsweise Planeten und sogar ganze Episoden in beliebiger Reihenfolge angehen. Ausserdem soll "LEGO Star Wars: The Skywalker Saga" das bisher ambitionierteste "LEGO"-Game sein.

"Eine der Herausforderungen eines Spiels dieser Grösse, mit dieser Menge an Freiheit, ist, dass wir nicht wissen, in welcher Reihenfolge es gespielt wird. Dies verleiht der Art und Weise, wie wir das Spiel entwickeln, mehr Bedeutung. Die Freiheit ist ein massiver Teil moderner Spiele. Seit den Tagen der Cantina (in den frühen LEGO Star Wars-Spielen) haben wir Oberwelten entworfen und erschaffen, von Mittelerde bis Gotham City, die alle mit unterschiedlichen Herausforderungen und Hürden zu bewältigen waren. Dieses Spiel soll eine Verschmelzung all dessen sein, was wir bisher als Studio gelernt haben," so James McCloughlin.

"LEGO Star Wars: The Skywalker Saga" wird im Jahr 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch erscheinen.

Kommentare