Games.ch

Warum Resistance zu Resident Evil 3 hinzugefügt wurde

Capcom klärt auf

News Michael Sosinka

"Resident Evil Resistance" und "Resident Evil 3" gehören zusammen, weil "Resident Evil 2" zwei Kampagnen hat (Leon und Claire). Capcom wollte die fehlende Kampagne in Teil 3 ausgleichen.

Screenshot

"Resident Evil Resistance" stellt den Multiplayer-Modus des Remakes von "Resident Evil 3" dar, aber das war nicht immer so. Für einige Zeit hat es sich um zwei separate Spiele gehandelt, bis sich Capcom zu einer Zusammenführung entschieden hat. Doch warum ist es zu diesem Schritt gekommen?

Die treibende Kraft dahinter war, dass "Resident Evil 3" im Gegensatz zu "Resident Evil 2" nicht über zwei Kampagnen verfügt, wie der Producer Masachika Kawata verraten hat. Stattdessen konzentriert sie sich Teil 3 nur auf Jill Valentine, obwohl Carlos spielbare Abschnitte hat. Deswegen wollte Capcom einfach mehr Inhalt liefern. Das "Resident Evil 3 Remake" wird am 3. April 2020 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare