Games.ch

Launch-Trailer zu Stronghold: Warlords

Echtzeit-Strategiespiel erschienen

News Video Michael Sosinka

Die Firefly Studios haben haben das Echtzeit-Strategiespiel "Stronghold: Warlords" nach der letzten Verschiebung für den PC (Steam, GOG, Humble sowie Einzelhandel) veröffentlicht und zeigen den dazugehörigen Launch-Trailer mit Gameplay.

Zum Spiel wird gesagt: Die 31 Missionen starke Kampagne mit Konflikten und Belagerungen aus der Zeit von 300 v. Chr. in China bis zum 16. Jahrhundert in Japan deckt Stronghold: Warlords einen weiten historischen Zeitraum ab und führt (was noch wichtiger ist) erstmals Schiesspulver in die Serie ein! Warlords stellt legendäre Figuren wie Dschingis Khan und weniger bekannte Herrscher wie Thuc Phan vor und baut damit auf allem auf, was Spieler über Stronghold lieben – und das in einer völlig neuen Umgebung. Warlords hat für alle Stronghold-Fans etwas zu bieten – von der Einzelspieler-Kampagne, über unbegrenzte Freiheiten beim Burgbau im Free Build-Modus, bis hin zu Offline-Scharmützeln oder Online-Multiplayer mit Freunden und KI ist alles dabei. Das Spiel bietet das, was Fans von einem Haupteintrag der Serie erwarten und erweitert die Stronghold-Formel gleichzeitig mit brandneuen Einheiten, Schiesspulver, Belagerungswaffen und alten Favoriten wie Belagerungstürme und Pferdebogenschützen."

Die Entwickler ergänzen: "Mit der Veröffentlichung von Stronghold: Warlords haben wir auch die Einführung des titelgebenden Warlords-Systems, einer neuen Spielmechanik, mit der Spieler KI-Kriegsherren (zu Englisch: Warlords) auf dem Schlachtfeld erobern, verbessern und befehlen können. Eine schwächelnde Wirtschaft kann mit einem Ochsen- oder Schweinekriegsherrn gerettet werden, der mit seinen einzigartigen Ediktbefehlen und passiven Vergünstigungsfähigkeiten deine Industrie- und die Nahrungsreserven stärkt. Wenn du lieber Feuer und Wut auf ihre Gegner niederprasseln lassen willst, kannst du dich stattdessen für einen Drachen- oder Tiger-Kriegsherrn entscheiden, der dich mit Spezialeinheiten versorgt und deine Feinde mit Zangen-Angriffen malträtiert! Unabhängig davon, ob du beschliesst, diese Allianzen durch diplomatische Gebäude wie das Konsulat zu schmieden, oder Kriegsherren mit deiner Armee in die Knie zu zwingen, erschaffst du dir mit diesen neuen Untertanen strategisch entscheidende Vorteile. "

Kommentare