Games.ch

Neuigkeiten von der TwitchCon 2019

Im nächsten Jahr in Amsterdam

News Michael Sosinka

TwitchCon 2019 in San Diego ist beendet und es wurden einige interessante Neuigkeiten für Twitch-Nutzer angekündigt.

Screenshot

Am Wochenende brachte Twitch die Community auf der TwitchCon 2019 in San Diego zusammen. Während der grossen Keynote begrüsste Emmett Shear, der CEO von Twitch, die Besucher und kündigte neue Tools und Funktionen an, die Streamern helfen sollen, ihr Publikum weiter zu vergrössern. Kürzlich spendierte Twitch auch seiner Optik ein umfassendes Update und präsentiert sich nun in einem neuen Gewand. Mit dem neuen Erscheinungsbild von Twitch geht auch ein Rebranding der Marke einher.

Highlights von der TwitchCon 2019

  • Twitch Studio: Mit Twitch Studio wird es für neue Creator einfacher, die ersten Schritte zu machen – ein Setup-Tutorial, Vorlagen für eigene Anpassungen und integrierte Aktivitätsfeeds, Chats und Benachrichtigungen machen es den Streamern noch einfacher, mit ihren Zuschauern zu interagieren. Ab November ist Twitch Studio für alle Streamer erhältlich.
  • Creator Dashboard: Twitch überarbeitet das Streaming-Erlebnis für Creator mit einem vollkommen neuen, anpassbaren Web-Dashboard. Streamer können nun ganz einfach auf eine Reihe von Kurzbefehlen zugreifen und diese anpassen. Neue Streamer erhalten vom integrierten Assistenten Tipps, mit denen sie ihre Streams aufs nächste Level bringen können. Das neue Dashboard kommt im Oktober.
  • Channel Page: Twitch überarbeitet die Kanalseite, damit die Zuschauer ein besseres Streaming-Erlebnis und Streamer mehr Möglichkeiten zur Individualisierung haben. Auf der neuen Kanalseite können Streamer einen eigenen Kanal-Trailer erstellen, Streaming-Zeitpläne veröffentlichen und weitere Einzelheiten angeben, mit denen neue Zuschauer sie und den Kanal genauer kennenlernen können.
  • Mod View: Mit der Mod-Ansicht führt Twitch einen neuen, anpassbaren Kanalmodus ein, mit dem Moderatoren ihrer Arbeit leichter nachgehen können. Die Mod-Ansicht enthält alle Werkzeuge, die Mods bereits jetzt benutzen, und ein paar neue, mit denen sie sich zügig um von AutoMod markierte Nachrichten kümmern, alle gerade aktiven Moderatoren sehen oder ein Verzeichnis aller Mod-Aktionen auf dem Kanal aufrufen können. Diese Funktion wird Twitch im kommenden Frühling veröffentlichen.
  • TwitchCon Europe 2020 steigt in Amsterdam: Auf der TwitchCon San Diego kündigte Twitch ausserdem die nächste TwitchCon Europe an. 2020 kommt die TwitchCon Europe vom 2. bis zum 3. Mai nach Amsterdam!

Neuer Look von Twitch

  • Neue Farbpalette: Ein neues, helleres Violett, das der lebendigen und kreativen Energie der Community entspricht. Ausserdem gibt es weitere neue Farben zu entdecken, die nach ikonischen Spielen und Figuren aus der Popkultur benannt sind, beispielsweise Black Ops, Ice, Pika Pika und viele mehr. Ein aktualisierter Dark Mode sorgt ausserdem für eine verbesserte Lesbarkeit, um zusätzliche Barrierefreiheit zu schaffen.
  • Logo und Schriftart: Twitch wird grösser, freundlicher und weniger textlastig. Das neue Logo zeichnet sich durch kräftige, blockförmige Buchstaben aus, die von der momentan angesagten Retro-Game-Ästhetik inspiriert sind. Die neue Schriftart Roobert - inspiriert von der Retro-Synthesizer-Schriftart Moog - ersetzt die alte Schriftart auf Twitch.
  • Video-Player, Chat und Emotes: Der Videoplayer wurde für die Streamer von Grund auf überarbeitet. Auch der Chat ist dank seiner neuen Gestaltung benutzerfreundlicher als je zuvor. Die Emotes auf Twitch dagegen bleiben unverändert, werden aber einen grösseren Auftritt bekommen.

Mehr Infos findet man auf der offiziellen Seite.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare