Games.ch

Eurosport Winter Stars

Weisse Pisten und glattes Eis

Test Stefan Tschumi getestet auf PlayStation 3

Die Temperaturen sinken und die ersten Schneeflocken fallen. Die Grössen aus dem Skisport kämpfen bereits wieder um Bestzeiten und Podestplätze. Keine Frage, der Winter ist da und mit ihm auch die Wintersport-Saison. Gerade rechtzeitig mit dem Schnee ist auch, 49 Games und Euro Sport sei Dank, "Euro Sport Winter Stars" eingetroffen. In unserem Test prüfen wir, wie gut sich das Game auf der Piste schlägt oder ob man nicht doch lieber seine eigenen Ski mit auf einen Trip in die verschneiten Berge nehmen sollte.

Da sitze ich also, hoch oben auf der Schanze. Finaler Durchgang. Jetzt zählt es. Alles oder nichts. Jetzt ein guter Sprung und ich gewinne das Skifliegen. Ich blicke nochmals in den Himmel. Zähle zur Beruhigung der Nerven die weissen Wolken über mir. Es windet. Ich spüre den kalten Wind der hier oben noch ein wenig stärke bläst als im Tal. Meine Ski klopfe ich zweimal auf die Schanze. Das ist mein Ritual. Dies bringt mir Glück. Dann endlich, das Signal für den Absprung. Meine Muskeln spannen sich an. Die Konzentration steigt. Vor dem inneren Auge fokussiere ich den Sprung. Warte auf die richtigen Windverhältnisse. Jetzt! Ich stosse mich vom Balken ab und sause die Schanze herunter. Ich höre wie die Skier über den Schnee brettern. Dann, auf einmal herrscht völlige Stille. Ich fliege hoch am Himmel. Unten im Tal kann ich die tobende Menschenmenge sehen. Flieg Junge flieg, denke ich mir. Mach es wie Simon Amann. Der Boden kommt immer näher. Bei 114 Metern schliesslich, setze ich auf. Perfekte Landung. Keine Probleme den Sprung zu stehen. Wow, das müsste reichen. Blick zum Score-Board. Und tatsächlich, es reicht. Sieg, Sieg. Ich bin der König der Lüfte. Wahnsinn.Screenshot

So intensiv fühlt sich das Spiel "Euro Sport Winter Stars" tatsächlich an. Die Disziplin Skiflug ist wahnsinnig gelungen. Nach kurzer Übung ist man richtig warmgeworden mit der Disziplin und dann macht es einfach nur noch jede Menge Spass. Der Einstieg in die Welt des Wintersports wäre geschafft. Aber da es sich bei “Euro Sport Winter Sports“ nicht um ein reines Skiflug-Spiel handelt, warten noch zehn weitere Disziplinen darauf, gemeistert zu werden.

Zum ersten Mal dabei ist die Sportart Paraski, bei welcher der Spieler mit einem Paragleit-Schirm auf dem Rücken und Skiern untern den Füssen den Hang herunterbrettert. Mal auf dem weissen Untergrund und dann, wenn der Speed genug hoch und der Absprung gekonnt war, mittels Paraschirm durch die Luft. Dieses Wechselspiel von Fahr- und Flugsequenzen ist extrem abwechslungsreich und bereitet grosse Freude. Eine echte Fun-Sportart. Man sollte einfach, vor lauter schöner Landschaft, nicht vergessen, das Ziel als erster zu erreichen. Denn darum geht es hier. Also ranklopfen!

Für Fans des guten alten Snowboards gibt es natürlich auch eine dementsprechende Disziplin. Beim Snowboardcross geht es darum, die Abfahrt am schnellsten zu meistern und unterwegs noch tolle Sprünge und abgefahrene Tricks zum Besten zu geben.Screenshot

Wer lieber auf zwei Brettern den Hang heruntersaust, dem stehen zwei Ski-Alpin Disziplinen zur Verfügung. Zum einen die klassische Abfahrt, bei welcher die Bestzeit gejagt wird und zum anderen der Freeride, bei dem man gegen andere Spieler auf der Piste antritt. So oder so Action garantiert und die Booster sorgen für eine extra Portion Adrenalin.

Kommentare