Games.ch

Steam-Spielerzahl von Cyberpunk 2077 eingebrochen

Schneller als bei The Witcher 3: Wild Hunt

News Michael Sosinka

Die Steam-Spielerzahl von "Cyberpunk 2077" ist nach wenigen Wochen ziemlich deutlich eingebrochen, wie eine Analyse zeigt.

Screenshot

Zum Launch von "Cyberpunk 2077" waren auf Steam über eine Million gleichzeitige Spieler unterwegs. Wie berichtet wird, ist diese Spielerzahl mittlerweile um fast 80 Prozent eingebrochen, auf zirka 225.000 gleichzeitige Gamer. "The Witcher 3: Wild Hunt" sah damals einen ähnlichen prozentualen Rückgang, allerdings innerhalb von drei Monaten. Zu beachten ist allerdings, dass "The Witcher 3: Wild Hunt" mit nur 92.000 Spielern startete.

Dennoch ist es nicht ungewöhnlich, dass reine Singleplayer-Titel recht schnell wieder ihre Spieler verlieren, sobald die Kampagne durchgespielt wurde. Bei "Cyberpunk 2077" geht es offenbar ziemlich rasant nach unten, zumindest für ein Open-World-Game, was möglicherweise mit den Bugs zu tun hat, wobei die PC-Version vergleichsweise gut abschneidet. Besonders hart hat es nämlich die Xbox One- und PS4-Spieler getroffen. CD Projekt Red arbeitet jedoch an Verbesserungen.

Ansonsten muss man das Ganze noch weiter relativieren, denn die PC-Version von "Cyberpunk 2077" ist ebenfalls auf GOG und im Epic Games Store verfügbar. Darüber hinaus befindet sich das Rollenspiel mit der aktuellen Spielerzahl weiterhin in den Top-10 der Steam-Charts.

Kommentare