Games.ch

Umfangreiche Betas für Diablo 4 geplant

Kontinuierlicher Post-Launch-Content geplant

News Michael Sosinka

"Diablo 4" soll den "Error 37" aus "Diablo 3" (und ähnliche Dinge) vermeiden. Deswegen wird Blizzard Entertainment umfangreiche Betas durchführen.

Screenshot

Auch "Diablo 4" wird dauerhaft online sein, aber der berüchtigte "Error 37" aus "Diablo 3", der in den Launch-Wochen für reichlich Ärger sorgte, soll vermieden werden. Solche Server-Probleme wird es laut dem Game-Director Luis Barriga nicht mehr geben. So wird es dieses Mal umfangreiche Beta-Tests geben, die "Diablo 4" vor derartigen Fehlern schützen sollen. Auch Stresstests vor dem Release sind geplant. Wie genau diese Testphasen aussehen werden, hat Blizzard Entertainment jedoch nicht verraten.

Nach der Veröffentlichung von "Diablo 4" soll es im Vergleich zu "Diablo 3" ausserdem mehr zusätzliche Inhalte geben. "Wir streben danach, mehr Inhalte mit höherer Taktung zu generieren," verspricht der Executive-Producer Allen Adham. Entsprechend wird das Team für dieses Ziel aufgebaut.

Kommentare