Games.ch

EA will bei Star Wars-Spielen zulegen

Nach dem Erfolg von Battlefront 2 & Jedi Fallen Order

News Michael Sosinka

Electronic Arts will sich nach den Erfolgen von "Star Wars Battlefront 2" und "Star Wars Jedi: Fallen Order" noch stärker um die Marke kümmern.

Screenshot

Nach den Erfolgen von "Star Wars Battlefront 2", "Star Wars Jedi: Fallen Order" und "Star Wars: Galaxy of Heroes" möchte Electronic Arts noch mehr in Sachen "Star Wars" erreichen. Der EA-CEO Andrew Wilson bezeichnet "Star Wars Battlefront" und "Star Wars Battlefront 2" als Top-Performer, die sich zusammen rund 35 Millionen Mal verkauft haben. "Star Wars: Galaxy of Heroes" wird als ausserordentlicher Erfolg bezeichnet und "Star Wars Jedi: Fallen Order" ist mit seinen über 10 Millionen ebenfalls sehr gut unterwegs.

Das nächste Projekt ist "Star Wars: Squadrons". Der EA-CFO Blake Jorgensen erwähnte jedoch, dass man nicht vorhat, die Verkaufsprognosen für den Titel offenzulegen. "Wir hatten Erfolg bei First-Person-Shootern, bei RPGs, bei Action-Adventures, bei MMORPGs, bei mobilen Spielen, und ich glaube, wir werden auch mit Squadrons Erfolg haben. Wir werden diese Partnerschaft verdoppeln. Disney setzt sich weiterhin sehr stark für die Marke und den Kanon ein," so Andrew Wilson, der davon ausgeht, dass "Star Wars" weiterhin für starke Verkäufe sorgen wird.

Kommentare