Games.ch

Mehr Risiko mit Gears 5

Einige Neuerungen

News Michael Sosinka

Mit "Gears of War 4" ging The Coalition noch auf Nummer sicher, aber bei "Gears 5" wird mehr riskiert, so der Studio-Chef Rod Fergusson.

Screenshot

The Coalition wollte als neues Studio mit "Gears of War 4" noch vorsichtig umgehen und in erster Linie beweisen, dass man ein "Gears of War"-Spiel machen kann. Da das geklappt hat, geht das Studio mit "Gears 5" deutlich grössere Risiken ein, was Innovationen und Änderungen betrifft.

Es steht weiterhin das deckungsbasierte Schiessen im Mittelpunkt, aber der Studio-Chef Rod Fergusson verspricht jetzt mehr Möglichkeiten für den Nahkampf. Dabei wird auch die Steuerung verbessert und angepasst. "Gears 5" fördert ausserdem das Zielen auf die Schwachstellen der Feinde, darunter Kopfschüsse.

Die Gegner bekommen zudem einen sichtbaren Gesundheitsbalken. Dieser wird laut Rod Fergusson bei der Entscheidung helfen, ob man in gewissen Situationen ein Risiko eingehen sollte, um einen fast besiegten Feind zu erledigen. Der Gesundheitsbalken kann jedoch deaktiviert werden. Auf dem geringsten Schwierigkeitsgrad darf man sich sogar auf die Feinde aufschalten, was bisher nicht möglich war. "Gears 5" wird am 10. September 2019 für den PC und die Xbox One erscheinen.

Quelle: kotaku.com

Kommentare