Games.ch

Project CARS 3 verzichtet auf Raytracing & DX12

Auch kein Cross-Play

News Michael Sosinka

Die Slightly Mad Studios verzichten bei "Project CARS 3" auf einige interessante Features, darunter Raytracing und Cross-Play.

Screenshot

Die Slightly Mad Studios haben bestätigt, dass "Project CARS 3" kein Raytracing bieten wird. Die Begründung: "Das Raytracing ist eine grossartige neue Entwicklung für das Gaming als Ganzes. Es ist aufregend zu sehen, wie Licht und Farben der Realität immer näher kommen. Für Project CARS 3 zielen wir immer noch auf die aktuelle Generation von Konsolen und PCs ab, so dass das Raytracing bei diesem speziellen Titel nicht auf unserem Radar war. Wir streben 60 FPS auf allen Plattformen an, da die Bildfrequenz bei Simulations-Rennen so entscheidend ist, um euch zu helfen, eure Fahrleistung zu maximieren, und natürlich sind die PlayStation 4 sowie die aktuellen Xbox-Konsolen noch nicht bereit für das Raytracing." Zudem fehlt eine Unterstützung von DirectX 12.

Leider wird auch auf Cross-Play verzichtet: "Cross-Platform-Play ist sicherlich etwas, das wir für zukünftige Titel in Betracht ziehen werden, aber wir haben für Project CARS 3 momentan keine Pläne dafür." "Project CARS 3" wird am 28. August 2020 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Quelle: wccftech.com

Kommentare