Games.ch

Razer Kishi (Mobile Controller) - Hardware-Test

Hosentaschen-Controller für euer Smartphone

Hardware: Test Video olaf.bleich

Der beste Controller für mobiles Gaming oder doch nur ein Switch-Klon für Smartphones? Der Test zeigt Stärken und Schwächen des Handy-Gamepads Razer Kishi.

Video- und Computerspiele haben längst die heimischen Wohn- und Kinderzimmer verlassen. Im Jahr 2020 zocken weltweit mehr als zwei Milliarden Menschen auf Smartphones, Tablets und anderen mobilen Endgeräten. Wer bei "Call of Duty Mobile", "Fortnite" und anderen Hits vorn dabei sein möchte, für den ist ein Gamepad Pflicht.

Hardware-Riese Razer präsentiert nun mit dem Kishi für Android eine spannende Alternative zum klassischen Bluetooth-Controller und verwandelt Smartphones in eine "Quasi-Switch". Wir verraten im Test, wieso das Unterwegs-Gamepad speziell für Fans von Streamingdiensten mehr als einen zweiten Blick wert ist.

Preis und Lieferumfang

Das Razer Kishi kostet im Handel zwischen 90 und 100 CHF. Derzeit ist lediglich die Version für Android-Smartphones erhältlich, eine Variante für iOS-Geräte ist aber bereits in Planung.

Screenshot

Der Lieferumfang des Razer Kishi gestaltet sich betont minimalistisch. Der Controller kommt in einem schmucken Pappschuber mitsamt Anleitung und einigen Razer-Aufklebern daher. Mehr braucht es für das Eingabegerät nicht.

Installation

Die Inbetriebnahme erweist sich im Test als denkbar einfach. Die beiden an die Joy-Cons der Switch erinnernden Controller-Hälften werden durch eine Sicherungsplatte auf der Rückseite arretiert. Mithilfe zweier Schalter lösen wir die Verankerung und klappen so das Gerät in seine endgültige Grösse aus. Ein stabiles Gummiband hält die beiden "Joy-Cons" zusammen.

Screenshot

Jetzt müssen wir nur noch unser Smartphone dazwischenklemmen. Razer bestätigte, dass das Kishi mit nahezu allen handelsüblichen Android-Smartphones, die über einen USB-C-Eingang verfügen, kompatibel sein soll. Im Test mit dem Xiaomi Mi Note 10 gab es daher keinerlei Probleme. Wir schoben also das 6,47 Zoll grosse Smartphone in den gepolsterten Schacht, schlossen den USB-C-Stecker an und "drückten" schliesslich die andere Kishi-Hälfte an das Smartphone.

Die Installation ist kinderleicht und dauert keine 20 Sekunden. Einzig Handy-Schutzhüllen müsst ihr zuvor entfernen.

Kommentare