Games.ch

Rare zum dynamischen Matchmaking von Sea of Thieves

Missverständnisse aufgeklärt

News Michael Sosinka

Craig Duncan, der Chef von Rare, hat verraten, was sich hinter dem dynamischen Matchmaking-System von "Sea of Thieves" verbirgt.

Screenshot

Craig Duncan, der Chef von Rare, hat sich zum dynamischen Matchmaking-System von "Sea of Thieves" geäussert, da zuletzt Missverständnisse aufkamen. "Viele Sea of Thieves-Artikel tauchen momentan auf und in einigen ist von 100 Spielern in der Welt die Rede - das ist falsch - wir denken an Sea of Thieves als ein Koop-Abenteuer, bei dem man anderen Spielern begegnet. Die Häufigkeit und Vielfalt der Begegnungen ist das Zauberhafte an Sea of Thieves," so der Mann.

"Unsere Vision ist es, dass ihr und eure Crew gemeinsam Abenteuer erlebt, diese Schiffe am Horizont oder in der Welt seht und wisst, dass sie eine weitere Crew von echten Spielern auf ihrem eigenen Abenteuer sind. Ihr wisst nicht, was sie vorhaben oder ob sie einen Schatz an Bord haben," so Craig Duncan. "Es ist variabel, denn wir fügen neue Schiffe (keine Spieler) zu jeder Instanz der Welt hinzu, wenn andere Schiffe die Welt verlassen." Und wenn man zum Beispiel ganz alleine ist, wird man auf einen anderen Server transferiert. "Sea of Thieves" wird am 20. März 2018 für den PC und die Xbox One erscheinen.

Quelle: wccftech.com

Kommentare