Games.ch

Watch Dogs Legion eine grosse Herausforderung

Eine verrückte Idee, alle NPCs spielbar zu machen

News Michael Sosinka

Für die Entwickler ist es eine grosse Herausforderung und gleichzeitig eine verrückte Idee, alle NPCs in "Watch Dogs Legion" spielbar zu machen.

Screenshot

Ubisoft hat sich für "Watch Dogs Legion" eine interessante Idee einfallen lassen, denn man kann im Prinzip jeden NPC in London spielen. Einen richtigen Hauptcharakter gibt es nicht. Das ist sehr ambitioniert und es stellt eine ziemlich grosse Herausforderung dar.

Der Creative-Director Clint Hocking sagte: "Es war ein grosser Traum und eine grosse Ambition. Selbst als die Worte wahrscheinlich zum ersten Mal aus meinem Mund kamen, glaubte ich nicht, dass ich es wirklich so gemeint habe. Aber als wir anfingen, diesen Vorschlag zu erforschen, sahen wir, wie aufregend, aber auch wie schrecklich er war. Es ist die Art von Sache, die man unbedingt ausprobieren will. Aber du hast eine Heidenangst, es zu tun. Also: Lasst es uns tun."

"Es gibt 20 verschiedene Versionen vom Skript und ich meine nicht nur Leute, die dieselben Zeilen sagen. Wir sprechen von verschiedenen Charakteren, Rollen, Stimmen und Schauspielern," so Clint Hocking. "Wir verwenden eine Technologie, um alle Stimmen so zu ändern, dass selbst wenn du zufällig Joe und John rekrutierst und sie denselben Schauspieler und dieselbe Persönlichkeit haben, du nicht weisst, dass es derselbe Schauspieler ist, wenn sie miteinander sprechen, weil wir die Stimmen modulieren. Wir haben mit Hilfe der Photogrammetrie Dutzende verschiedener Gesichter erfasst, die mit innovativen Animationstechniken kombiniert wurden, um buchstäblich Tausende von einzigartigen Köpfen zu erzeugen."

"Watch Dogs Legion" wird am 6. März 2020 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Quelle: wccftech.com

Kommentare