Games.ch

Aliens: Colonial Marines

Im Säurebad der Gefühle

Vorschau Roger

Langsam aber sicher wird es hell am Firmament. Der Stern, um den sich unser Planet dreht, drückt langsam durch die dichte Nebeldecke am Horizont hindurch. Die Sonne tränkt die Wolken in ein blutrotes Licht. Ein schlechtes Vorzeichen auf das, was uns erwarten wird? Langsam durchbricht unser Luftfahrzeug die Wolkendecke. Minuten später landen wir endlich in London. SEGA, Aliens und Marines erwarten uns im Osten der Metropole...

Eine ganz so schadensfreie Landung wie wir haben unsere Protagonisten  in "Aliens: Colonial Marines" leider nicht hinter sich, als diese sich aufmachen, um in Hadleys Hope zum Rechten zu sehen. Von den Siedlern ist nicht  zu sehen, kein Lebenszeichen weit und breit. Die Kolonie scheint verlassen zu sein. Etwas scheint nicht in Ordnung  zu sein. Die Gruppe Marines - und damit auch wir - machen sich auf den Weg, um nach den verschwundenen Siedlern zu suchen.Screenshot

Der Eingang zum Hauptgebäude der kleinen Kolonie ist verschlossen.  Nur mit roher Gewalt - einem Schneidbrenner - dringen wir in die Unterkunft ein. Als erstes müssen wir den Bereich mit Bewegungsmeldern versehen, die unseren Perimeter sichern werden. Kaum erledigt, gibt einer der platzierten Sensoren den Geist auf, die Aliens scheinen aufgeschreckt worden zu sein. Das erste brutale Feuergefecht bricht aus. Unsere tapferen Marines sind natürlich nicht
mit Wasserpistolen ausgerüstet und gemeinsam schlagen wir die hässlichen Aliens in die Flucht... Vorerst!

Die Kampagne von "Aliens: Colonial Marines" macht einen wirklich guten ersten Eindruck und lebt stark von der dichten und gruseligen Atmosphäre, die wir aus den Alien-Filmen lieben gelernt haben. Optisch beindruckt das Spiel ebenfalls, was auch die bereits veröffentlichten Trailer unterstreichen. Die von uns gespielten Levels waren mit viel Liebe gestaltet und extrem vielen Details versehen.Screenshot

Leider haben wir bisher nur normalen Aliens zu sehen gekriegt. Im Verlauf der Kampagne warten jedoch, gemäss Aussagen der Entwickler, weitere Mutation und Alien-Varianten auf den kämpferischen Marine.

Screenshot

Kommentare