Games.ch

Bastei Lübbe trennt sich von Daedalic Entertainment

Grossteil der Anteile verkauft

News Michael Sosinka

Bastei Lübbe hat sich jetzt zum grössten Teil vom deutschen Entwickler und Publisher Daedalic Entertainment getrennt.

Screenshot

Der deutsche Verlag Bastei Lübbe hat einen 41-prozentigen Anteil am Entwickler und Publisher Daedalic Entertainment verkauft. Bereits zuvor haben wir darüber berichtet, dass Bastei Lübbe unzufrieden mit der Performance von Daedalic Entertainment war.

"Käufer sind der geschäftsführende Gründungsgesellschafter Carsten Fichtelmann sowie der kaufmännische Geschäftsführer Stephan Harms. Der Verkauf erfolgt zu Ende Mai und die Entkonsolidierung bei Bastei Lübbe im Juni," heisst es in der Fachsprache. Zur Höhe des Kaufpreises wurde nichts gesagt. Jetzt hält Bastei Lübbe nur noch 10 Prozent an Daedalic Entertainment.

Quelle: www.dgap.de

Kommentare