Games.ch

Spiele von Activision Blizzard weiter auf Kurs

Könnte sich aber ändern

News Michael Sosinka

Laut dem Activison Blizzard-Chef Bobby Kotick sind die eigenen Spiele noch auf Kurs, aber das muss bald neu bewertet werden.

Screenshot

Bobby Kotick, der CEO von Activison Blizzard, hat in einem Interview bestätigt, dass die eigenen Spiele weiterhin im Zeitplan liegen. Allerdings muss man das irgendwann neu bewerten. "Die meisten Dinge, die wir in der Produktion und Entwicklung haben, sind vorerst auf Kurs. Ich denke, wir werden das in einem Monat und in drei Monaten wirklich neu bewerten müssen," so Bobby Kotick.

Ausserdem möchte Activision Blizzard den Mitarbeitern bei der Heimarbeit helfen: "Wir haben unsere Mitarbeiter dazu ermutigt, ihre Breitbandverbindungen zu Hause auf den höchsten Dienst aufzurüsten, und dafür bezahlen wir. Wir haben Geräte zur Verfügung gestellt, die jeder in der Software-Entwicklung, beim Art-Design oder den Animationen mit nach Hause nehmen konnte. Wir stellen sie zur Verfügung, damit sie die neuesten und sichersten Geräte haben, aber ich denke, es ist noch zu früh, um zu wissen, welche Folgen es auf die Entwicklung im nächste Jahr oder so haben wird."

Bobby Kotick ging sogar so weit, allen Activision Blizzard-Mitarbeitern seine eigene Telefonnummer zu geben, um sie zu ermutigen, sein Büro zu kontaktieren, wenn sie irgendwelche gesundheitlichen Bedenken haben. Offenbar hat er bereits Hunderte von Anrufen bekommen.

Quelle: wccftech.com

Kommentare