Games.ch

Erste Inhalte für Battlefield 1: Turning Tides verfügbar

Update veröffentlicht

News Michael Sosinka

DICE hat ein umfangreiches Update für "Battlefield 1" veröffentlicht, das die ersten Inhalte aus der Erweiterung "Turning Tides" enthält.

DICE hat den ersten Teil der Erweiterung "Battlefield 1: Turning Tides" veröffentlicht zusammen mit einem Update, das alle Spieler herunterladen müssen. Der DLC ist vorerst für Premium-Pass-Besitzer und Käufer von "Battlefield 1: Revolution" verfügbar. Mit an Bord sind die beiden neuen Karten "Kap Helles" und "Achi Baba", "Operation Gallipoli", der "Sturmeroberung"-Modus, die Eliteklasse "Infiltrator", einen Zerstörer der L-Klasse, diverse Waffen und mehr.

DICE zu dem Update: "Spieler, die einen Battlefield 1 Premium-Pass oder Battlefield 1 Revolution besitzen, haben zwei Wochen Vorabzugang zu Battlefield 1 Turning Tides. Das Update Battlefield 1 Turning Tides ist ein zwingend erforderlicher Download für alle Battlefield 1-Spieler, die online spielen möchten. Dies hat verschiedene Vorteile. Spieler, die die Erweiterung noch nicht besitzen, können Battlefield 1 Turning Tides-Spiele im Zuschauermodus verfolgen und über Battlefield 1 Premium Trials oder Battlefield 1 Premium-Freunde die neuen Karten erleben, sobald diese aktiv sind."

Die neuen Inhalte und Features

NEUE KARTE: KAP HELLES

  • Nimm an der amphibischen Invasion der Halbinsel Gallipoli teil. Die Entente greift Strandabschnitt V aus der Luft, zu Lande und vom Meer aus an. Dort trifft der Sand auf felsige Hänge mit osmanischen Schützengräben und aufgestellten Waffen. Wracks von Landungs- und Langbooten dienen als Deckung, wenn die Soldaten zu Festung Nummer 3 vorrücken. Hinter dem alten Bauerndorf, das der osmanischen Verstärkung als vorübergehende Kaserne diente, befindet sich entlang Höhe 141 eine verschanzte Feuerstellung.

NEUE KARTE: ACHI BABA

  • Eine intensive Karte nur für Infanterie, die den sich verschärfenden Konflikt in den Dardanellen zeigt. Schützengräben und Verteidigungsstellungen säumen den terrassenförmigen Schräghang, und entlang der Festung befinden sich provisorische Kasernen. Ein Labyrinth aus Höhenzügen und Gräben bietet Flankierungsmöglichkeiten, aber die engen Wege könnten zu vermehrten Gefechten auf engem Raum führen. Kämpfe auf den verfallenen Wänden alter Ruinen, wenn die Soldaten auf Krithia vorrücken.

NEUE OPERATION: GALLIPOLI

  • Greife deinen Feind bei der Landung auf Kap Helles zu Lande, zu Wasser und aus der Luft an. Die Entente kämpft sich von der letzten Ruhestätte der SS River Clyde zu den Hügeln von Sedd el Bahr vor. Die Verteidiger können sich in Schützengräben organisieren und den Feind mit aufgestellten Waffen und Küstenbatteriekanonen auf Distanz halten. Die Angreifer erhalten durch den brandneuen Zerstörer der L-Klasse zusätzliche Feuerkraft. Scheint die Lage aussichtslos, werden die Angreifer durch den Behemoth Dreadnought verstärkt.
  • Wenn die Entente-Truppen nach Achi Baba vorstossen, müssen sie hinterhältige Höhlen und Schluchten überwinden, die zu der strategischen Stellung von Krithia führen. Flankiere deine Gegner, um die Oberhand zu gewinnen, dringe mit deinem Infiltrator hinter die Frontlinie vor, und mobilisiere Verstärkung mit dem mobilen Heliograf-Spawn, um dir den Sieg zu sichern.

NEUER MODUS: STURMEROBERUNG

  • Bei dieser Variante des Spielmodus Eroberung besitzt das verteidigende Team zu Beginn alle Flaggen, hat aber kein Hauptquartier. Das angreifende Team startet mit einem Punkt Vorsprung, um Chancengleichheit zu gewähren. Wenn die Angreifer alle Flaggen erobern, kann das verteidigende Team nur bei seinen Truppmitgliedern spawnen, bis eine Flagge zurückerobert wurde.

NEUE WAFFEN

Sturmsoldat

  • Maschinenpistole M1912/P.16 (Sturm)
  • M1917 Grabenstutzen

Sanitäter

  • Farquhar-Hill (Visier)
  • Farquhar-Hill (Sturm)

Versorgungssoldat

  • M1917 MG (Leicht)
  • M1917 MG (Teleskop)

Späher

  • Arisaka Typ 38 (Infanterie)
  • Carcano M91-Karabiner

Nahkampf (alle Kits)

  • Entermesser
  • Enterhaken
  • Osmanische Flanschkeule

NEUES FAHRZEUG

  • Der brandneue Zerstörer der L-Klasse erweitert den Seekrieg um ein Kriegsschiff. Es verfügt über bis zu 4 Sitze, durchschlagende Kanonen an Bug und Heck, Flugabwehrgeschütze, Torpedorohre und ein Signal, um Dreadnought-Artilleriebeschuss anzufordern. Statt des Hecksitzes kannst du auch ein Minenleger-Paket ausrüsten, das dir zusätzliche Verteidigungsmassnahmen bietet. Wie bei Panzern kann der Kapitän den Zerstörer nach besonders intensiven Gefechten selbst reparieren.

NEUE ELITEKLASSE

  • Der Infiltrator ist genau wie andere Eliteklassen ein Kit zum Aufheben auf dem Schlachtfeld. Er ist besonders mobil und besonders geeignet für strategische Angriffe und Teamtaktiken. Mit seiner Tarnkleidung und dem permanent aktiven Sprint-Boost gelangt er problemlos hinter feindliche Linien. Durch den mobilen Heliograf-Spawn kann an vorher berechneten Positionen ein neuer Einsatzpunkt erzeugt werden, sodass Teams sich rasch organisieren und ihre Gegner umzingeln können. Falls eine direkte Auseinandersetzung erforderlich ist, arbeitet der Infiltrator mit dem Martini-Henry-Granatwerfer und einer abgesägten Schrotflinte. Falls das nicht reicht, fordert er mit der Signalpistole Artillerieunterstützung an.

DIENSTAUFTRÄGE

  • Dienstaufträge sind für spezifische Klassen gedacht, und es ist daher am sinnvollsten, jede Klasse für ihre vorgesehene Aufgabe einzusetzen. Viele Herausforderungen können parallel verfolgt werden, sodass ein Spieler gleichzeitig einen schwierigeren Auftrag verfolgen und gleichzeitig bei anderen Fortschritte machen kann.
  • Und da bei jedem Auftrag nur 5 der 6 Herausforderungen abgeschlossen werden müssen, macht es auch immer Spass. Diese kniffligen Herausforderungen sind nach wie vor einsatzzielorientiert, dabei aber eher situationsabhängig. Sie sollen parallel zu anderen Herausforderungen absolviert werden.

ANDERE UPDATES

SPIELER-FORTSCHRITT

  • Bei Waffenzuweisungen wird der Fortschritt jetzt als Prozentwert angezeigt
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler hin und wieder eine falsche Punktzahl für den Medaillenfortschritt erhielten, wenn sie einen Versorgungsabwurf eroberten
  • Spieler können jetzt Fortschritt bei dem Dienstauftrag "Das Ziel im Blick" machen, wenn sie in Bauchlage hinter einem Scharfschützenschild Kills mit "Hilfe zählt als Kill" abschliessen
  • Spieler erhalten nicht länger einen "Zurückzieher getötet"-Punktebonus, wenn sie bei einem Rückzug in Operationen sich selbst oder einen Teamkameraden ausschalten

UI & HUD

  • Eine Option im Grafikoptionenmenü wurde hinzugefügt, um den nachträglichen Effekt Linsenbrechung zu deaktivieren
  • Spieler können jetzt wählen, ob das Netzwerkleistung-Diagramm ausgeblendet, immer angezeigt oder nur bei Netzwerkproblemen eingeblendet werden soll
  • Zuschauer-Tabletop-Ansicht – Die Symbole für Einsatzziel/Spieler/Freie Kamera wurden umformatiert und befinden sich jetzt am Bildschirmrand
  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Tooltip für "Wechsel zur Sekundärwaffe" auch beim Schwimmen angezeigt wurde, obwohl das dabei gar nicht möglich ist
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Spieler bei Operationen eine Punktediskrepanz zwischen den Bildschirmen am Ende der Runde und den Ingame-Anzeigetafeln sahen
  • Ein Problem wurde behoben, durch das bei Operationen auf den Bildschirmen am Ende der Runde die Punktemultiplikatoren nicht korrekt angezeigt wurden

WAFFEN, FAHRZEUGE & GADGETS

  • Dynamit funktioniert jetzt korrekt im Wasser – eine Wachsbeschichtung macht es wasserdicht
  • Ein Problem wurde behoben, durch das manche Spieler die VFX der Gaswolke nicht sehen konnten
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Fahrzeuge manchmal mitten in der Luft hängen blieben, wenn sie über eine Brücke fuhren, während diese gerade zerstört wurde
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Schützen im Landungsboot Y-Lighter keine korrekten Treffermarkierungen sahen, wenn sie durch das Visier zielten
  • Fahrzeuge entfernen jetzt beim Spawnen automatisch Sprengsätze wie Panzerabwehrminen oder Dynamit in der Nähe, um Fahrzeug-Spawn-Camping zu vermeiden
  • Das MAS-Torpedoboot und das Y-Lighter-Landungsboot lösen nicht länger eine Flugabwehrgeschütz-Detonation aus
  • Die Kapitäne des MAS-Torpedoboots und des Y-Lighter-Landungsboots können ihre Boote jetzt selbst reparieren
  • Ein Problem wurde gelöst, durch das Transportfahrzeuge hin und wieder verschwanden, während sie benutzt wurden
  • Der Bajonett-Sprintmalus für das Bajonett der Schrotflinte Model 1900 wurde verbessert
  • Streuung und Rückstoss der Schrotflinte Model 1900 wurden verbessert
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler das Geräusch des Bajonettangriffs hörten, nachdem sie ihn bereits abgebrochen hatten
  • Die Möglichkeit, zu leeren K-Geschossen zu wechseln, wurde entfernt
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler ihre Waffe während des Nachladens abfeuern konnten
  • Der Schaden des 305/52 O Küstengeschützes an Fahrzeugen und Behemoths wurde deutlich erhöht
  • Festungs- und Küstengeschütze haben jetzt dieselbe Deaktivierungs- und Reparaturlogik wie Feld- und Flugabwehrgeschütze. Das heisst, sie werden bei 50 % Gesundheit deaktiviert und müssen vollständig repariert werden, um wieder einsatzfähig zu sein
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Nachladen-UI des 305/52 O Küstengeschützes nicht aktualisiert wurde, wenn der Spieler das Fahrzeug zum ersten Mal betrat
  • Brandprojektile blockieren jetzt die Zielhilfe für die Dauer des Feuers
  • Die Späherklasse kann zwei Projektile jedes Stolperdraht-Gadgets (Gas, HE, Brand) platzieren
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Mosin-Nagant M91 nach dem Werfen einer Granate nur mit Verzögerung abgefeuert werden konnte
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Visier des Mosin-Nagant M91 nach dem Kammerumbau wackelte und die offene Visierung neu ausgerichtet wurde
  • Die Verzögerung beim Wechsel zu K-Geschossen mit dem Mosin-Nagant M91 (Meisterschütze) wurde verbessert

KARTEN & MODI

  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Einsatzbildschirm während der Operationen-Einführungssequenz aufgerufen wurde und der Nutzer das Spiel beenden musste

ALLGEMEIN

  • Das Zielhilfesystem mit Erfassung beim Zoomen wurde verbessert und ist jetzt präziser
  • Die Spielerbewegung wurde angepasst, sodass der Exploit “Ins Gleiten sprinten” nicht mehr möglich ist
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Beschleunigung der Soldatenbewegung bei verschiedenen Tickraten nicht korrigiert wurde, sodass die Beschleunigung bei 30Hz, 60Hz und 120Hz jeweils unterschiedlich ausfiel.
  • Die Soldatenbeschleunigung nach der Korrektur der Tickraten wurde angepasst, damit die Reaktionsfähigkeit gleich bleibt.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Kriech-SFX von Soldaten in Bauchlage in der Third-Person-Perspektive nicht verlässlich ausgelöst wurden
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler das Geräusch verschiedener Granaten im Anflug nicht hören konnten
  • Die SFX der Soldatenbewegung in der Third-Person-Perspektive sind in geduckter Haltung oder Bauchlage jetzt leiser
  • Ein Problem wurde behoben, durch das SFX beim Schwimmen mehrfach abgespielt wurden
  • SFX für das Springen ins Wasser wurden hinzugefügt
  • Der Effektradius von Munitionskiste und Sanitätskiste wurde von 3,5 m auf 7 m vergrössert. Teammitglieder müssen also nicht mehr dicht gedrängt stehen, um davon zu profitieren
  • Die Verzögerung bei der Gesundheitsregeneration der Kavallerie wurde auf die üblichen Soldatenwerte reduziert, sodass Spieler nicht ständig absteigen müssen, um mit Gesundheitstaschen Gesundheit zu regenerieren
  • Der Umgebungsalarm ermöglicht Stolperdraht-Bomben jetzt bei der Detonation im Umkreis von 10 m Truppsichtungen
  • Ein Problem wurde behoben, durch das einige Elite-Kits Gesundheit mit der Standard-Soldatenrate regenerierten und nicht mit den vorgesehenen Werten
  • Lichtblitz hält jetzt Gegner in der Nähe nieder. Er soll dadurch die Kampfeffektivität der Gegner besser stören können
  • Ein Problem wurde behoben, durch das mit der Spezialisierung Stimulierende Spritze wiederbelebte Soldaten nicht den vorgesehenen Sprint-Boost erhielten
  • Ein Problem wurde behoben, durch das stationäre und in der Luft befindliche Soldaten Schrittgeräusche verursachen konnten
  • Die Spawnpunkt-Reservierung, wenn mehrere Spieler gleichzeitig denselben Punkt auswählten, wurde verbessert
  • Im eigenen Spielmodus Zurück zu den Wurzeln können Spieler jetzt nur bei Truppanführern spawnen
  • Die Sichtbarkeit grosser Wasserexplosionen auf Distanz wurde erhöht
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler Unterwassergeräusche hörten, obwohl sie sich nicht im Wasser befanden

Kommentare