Games.ch

Pokémon-Box erreicht bei Auktion Rekordsumme

Eine Box aus dem Jahr 1999

News Jasmin Peukert

Sammlerstücke gehen hin und wieder für schier absurde Preise an einen neuen Besitzer. So zum Beispiel eine „Pokémon“-Box, die eine Rekordsumme erreichte.

Screenshot

Vor wenigen Tagen wurde bei Heritage Auctions im Rahmen einer viertägigen „Comics & Comic Art Auction“ eine originalverpackte „Pokémon First Edition Base Set Booster Box“ aus dem Jahr 1999 verkauft. Der neue Besitzer hat dafür sage und schreibe 408.000 US-Dollar bezahlt, was umgerechnet etwa 362.600 CHF entspricht.

Das ist nicht das erste Mal, dass diese Sammelkarten-Boxen für viel Geld den Besitzer wechseln. Erst im November 2020 wurde eine ähnliche Box für rund 360.000 US-Dollar verkauft, was umgerechnet etwa 319.000 CHF entspricht.

Die Boxen enthalten insgesamt 36 Booster-Packs mit jeweils 11 Karten – am Ende kann man seine Sammlung also theoretisch um 396 Karten erweitern.

Kommentare