Games.ch

PES 2019 - Vorschau

Hier wird Fussball gross geschrieben

Vorschau Video olaf.bleich

Konami lädt zum Vorab-Anspieltermin in die VELTINS-Arena: Wie schlägt sich „PES 2019“ und welche Neuerungen hat die Fussball-Simulation auf Lager?

Screenshot

Der Kampf zwischen Konamis „Pro Evolution Soccer“ und EA Sports „FIFA“ geht in die nächste Runde. Und diesmal ziehen beide Kontrahenten besonders harte Bandagen auf. Bereits im Vorfeld der Veröffentlichung der aktuellen Ableger hagelte es Schlagzeilen. Erst sichert sich EA Sports die Rechte an UEFA Champions League, UEFA Europa League und UEFA Super Cup, dann kündigt Borussia Dortmund die Partnerschaft mit Konami auf.

So viel sei gesagt: Die Lizenzen bleiben auch in diesem Jahr die grösste Baustelle bei „Pro Evolution Soccer“, denn trotz sieben neu lizenzierter Ligen – wie etwa der Raiffeisen Super League, der portugiesischen NOS oder der exklusiv enthaltenen russischen Premier League – fehlen weite Teile der Bundesliga und natürlich genannte Pokalwettbewerbe. Immerhin: Neben Partnerclub FC Schalke sind noch zwei weitere, bislang nicht angekündigte deutsche Teams dabei.

Screenshot

Konami präsentierte in der VELTINS-Arena zu Schalke eine fortgeschrittene Version seiner Fussball-Simulation. Diese war zwar nicht 100% deckungsgleich mit der am 08. August 2018 für PlayStation 4, Xbox One und PC erhältlichen Demo-Version, liess aber bereits gut einen Monat vor Release von „PES 2019“ die Muskeln spielen.

Kommentare