Games.ch

Resident Evil Village wird bereits verkauft

Man muss jetzt auf Spoiler aufpassen

News Michael Sosinka

Man muss jetzt aufpassen, da erste Spieler "Resident Evil Village" in Händen halten. Es werden wahrscheinlich Spoiler durchs Netz schwirren.

Screenshot

Wie Spieler im Netz berichten, wird "Resident Evil Village" von einigen Händlern bereits verkauft, zum Beispiel in Australien. Das bedeutet, dass man ab sofort vor Spoilern aufpassen muss. Übrigens steht schon ein ersten Update auf die Version 1.01 zum Download bereit. Es behebt einige Fehler und ist auf der PlayStation 4 weniger als 500 MB gross. Es könnte aber sein, dass Capcom kurz vor dem Release des Horrorspiels ein weiteres Update veröffentlichen wird. Die Installationsgrösse von "Resident Evil Village" liegt bei zirka 27 GB (auf PlayStation 5 und ohne Update). "Resident Evil Village" wird am 7. Mai 2021 für PC, Xbox Series X/S, PlayStation 5, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

Zum Spiel heisst es: "Die brandneue Geschichte findet ein paar Jahre nach den schrecklichen Ereignissen in der von der Kritik gefeierten Resident Evil 7 Biohazard-Folge statt und beginnt damit, dass Ethan Winters und seine Frau Mia friedlich an einem neuen Ort leben, frei von ihren Albträumen aus der Vergangenheit. Gerade als sie gemeinsam ihr neues Leben aufbauen wollen, werden sie erneut von einer Tragödie heimgesucht. Chris Redfield, der legendäre Held aus der Resident Evil-Reihe, wird wieder neu mit dem Paar bekanntgemacht und stört auf eine schreckliche Art und Weise ihr Leben, was Ethan in völliges Chaos stürzt. Ein am Boden zerstörter Ethan befindet sich in einem abgelegenen schneebedeckten Dorf und sucht nach Antworten, nachdem er in einen völlig neuen Albtraum geraten ist."

Kommentare