Games.ch

Warum Scalebound verschoben wurde

Quantum Break laut Aaron Greenberg ein fantastisches Spiel

News Michael Sosinka

Microsofts Marketing Manager Aaron Greenberg hat sich zu zwei wichtigen Spielen für die Xbox One geäussert: "Scalebound" und "Quantum Break".

Microsofts Marketing Manager Aaron Greenberg hat sich in einem Interview zur Verschiebung von "Scalebound" geäussert, das erst Anfang 2017 für die Xbox One erscheinen wird. Zwar soll mit dieser Entscheidung auch der grossen Konkurrenz im Herbst 2016 aus dem Weg gegangen werden, doch gleichzeitig soll dieses "super-richtungsweisende" Spiel einfach mehr Entwicklungszeit bekommen, um noch besser und ein "Super-Erfolg" zu werden. In erster Linie geht es laut Aaron Greenberg darum, dass "Scalebound" grossartig ausfällt. Deswegen will man Platinum Games nicht unter Druck setzen und damit die Qualität gefährden.

Zu "Quantum Break", das am 5. April 2016 für die Xbox One auf den Markt kommen wird, hat Aaron Greenberg ebenfalls einige Worte verloren. Darauf freut er sich nämlich am meisten. Der gute Mann beschreibt "Quantum Break" als unglaubliches Spiel mit einer grossartigen Story und vielen Innovationen, die sowohl den erzählerischen Teil als auch das Gameplay betreffen. Das Zeit-Feature, mit dem man das Geschehen anhalten kann, die Live-Action und die anderen Dinge sollen uns Gamer tief in das Spiel hineinziehen.

Kommentare